Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Große Mehrheit würde striktes Alkoholverbot begrüßen

Ein Glas ist erlaubt, vielleicht auch ein Zweites? Viele Autofahrer sind sich unsicher, wie viel Alkohol sie trinken dürfen, um die 0,5-Promille-Grenze einzuhalten, und verzichten lieber ganz.
Ist ein Glas Hefeweizen für jemanden, der hinterher noch Auto fahren möchte, schon zu viel? Laut einer Umfrage verzichten viele Menschen dann lieber völlig auf Alkohol. 

Ist ein Glas Hefeweizen für jemanden, der hinterher noch Auto fahren möchte, schon zu viel? Laut einer Umfrage verzichten viele Menschen dann lieber völlig auf Alkohol. 

© Patrick Seeger

Nürnberg. Das ist das Ergebnis einer Umfrage.

Nach Ansicht der meisten Menschen in Deutschland sollte für Autofahrer ein striktes Alkoholverbot gelten. Eine Umfrage der Gfk Marktforschung Nürnberg unter 2010 Männern und Frauen ab 14 Jahren, davon 1425 mit Pkw-Führerschein, ergab: Sieben von zehn Befragen (70,2 Prozent) sind für eine Null-Promille-Grenze, unter den Autofahrern sind es zwei Drittel (66,6 Prozent).

Bisher droht in Deutschland erst ab 0,5 Promille ein Fahrverbot. Vier von zehn Autofahrern (40,7 Prozent) erklärten, dass sie keine Vorstellung hätten, nach wie viel Wein oder Bier dieser Grenzwert erreicht sei. Vier Fünftel (80,6 Prozent) trinken nach eigenen Angaben lieber gar keinen Alkohol, wenn sie fahren müssen. Die Umfrage hatte das Portal "apotheken-umschau.de" in Auftrag gegeben.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Große Mehrheit würde striktes Alkoholverbot begrüßen – op-marburg.de