Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Geflutete Unterführungen: Durchfahrt mit dem Auto meiden

In den vergangenen Tagen haben heftige Regenfälle in einigen Regionen Deutschlands zu Überschwemmungen geführt. Wie verhalten sich Autofahrer jetzt richtig?
Geflutete Unterführungen sollten Autofahrer meiden.

Geflutete Unterführungen sollten Autofahrer meiden.

© Ronald Wittek

Frankfurt/Main. Nach Starkregen oder bei Hochwasser geflutete Unterführungen sollten Autofahrer nicht durchfahren.  "Unterführungen können so stark volllaufen, dass sich vor dem Auto eine Bugwelle mit Wasser aufstaut", sagt Wolfgang Köhler vom Automobilclub von Deutschland (AvD).

Im schlimmsten Fall droht dabei ein kapitaler Motorschaden. Außerdem kann der Katalysator mit einer Betriebstemperatur von 700 Grad Celsius bei plötzlicher Abkühlung durch Wasser zerspringen, warnt das

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK).

Auch von einem schrittweisen Herantasten rät Köhler ab, vor allem dann, wenn man nicht ortskundig ist. Außerdem könnten Gegenstände im Wasser treiben, die der Fahrer viel zu spät oder gar nicht sieht. Schäden am Fahrzeug sind dann die Folge.

Autos, die im Hochwasser gestanden haben, sollte man keinesfalls sofort wieder starten. Bei Elektronik und Motor kann es ansonsten zu großen Schäden kommen, warnt der Auto Club Europa (ACE). Unverbrannter Kraftstoff kann dem Katalysator schaden, Wasser im Zylinder etwa beim Anlassen den Motor zerstören. Ein nasser Luftfilter und Wasser im Kasten des Luftfilters sind Indizien dafür.

Nur wenn das Auto höchstens bis zur Türunterkante im Wasser stand, sollte man laut ACE überhaupt einen Startversuch in Eigenregie unternehmen. Ansonsten überlässt man diese Aufgabe einem Fachmann. Springt das Auto an, sollten Autofahrer die ersten Meter nur im Schritttempo zurücklegen. Zwischendurch sollten sie immer mal wieder bremsen, um Schmutz von den Belägen zu bekommen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Geflutete Unterführungen: Durchfahrt mit dem Auto meiden – op-marburg.de