Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Erdgasautos können zur Not auch mit Superbenzin fahren

Besitzer von Erdgasautos können trotz einer Empfehlung mehrerer Tankstellenunternehmen an ihre Stationen, kein Erdgas mehr zu verkaufen, beruhigt sein: Ihre Wagen lassen sich immer auch mit Benzin fahren. Es gibt mindestens einen kleinen Nottank.
Von dem Ergas-Stopp sind jetzt nur noch Halter von den VW-Modellen Touran, Passat und Caddy betroffen.

Von dem Ergas-Stopp sind jetzt nur noch Halter von den VW-Modellen Touran, Passat und Caddy betroffen.

© Henning Kaiser

München. Sogar primär auf Erdgas ausgelegte Autos lassen sich zur Not auch mit normalem Superbenzin fahren. Denn sie haben grundsätzlich zusätzlich noch einen Benzintank von etwa bis zu 15 Litern an Bord, erklärt Vincenzo Lucà vom Tüv Süd in München. Das soll einerseits die Mobilität sichern.

Geht das Gas zur Neige, wird automatisch auf den Nottank umgestellt. Längere Strecken lassen sich so natürlich nur mit häufigen Tankstopps zurücklegen. Andererseits benötigten Erdgasautos gelegentlich etwas Benzin, zum Beispiel um im Winter bei tiefen Temperaturen starten zu können, sagt der Experte.

Man unterscheidet zwischen sogenannten mono- und bivalenten Erdgasautos. Bivalente sind laut Tüv Süd gleichermaßen für den Betrieb mit Benzin und Erdgas ausgelegt. Monovalente sind ab Werk primär für Erdgas optimiert und haben nur den kleinen Nottank für Benzin. Sie laufen zwar mit Erdgas wesentlich besser, und verbrauchen im Fahrmodus mit Benzin auch mehr als ein vergleichbarer Benziner, erklärt Lucà. "Ich kann aber nichts dadurch kaputt machen."

Bei nachgerüsteten Gasautos liegen die Gastanks meist zusätzlich im Kofferraum, so dass noch der normale Benzintank mit seinem Volumen zur Verfügung steht.

Nach einem Unfall bei der Betankung eines VW-Erdgasautos hatten mehrere Tankstellenketten ihren Stationen und Pächtern einen Verkaufsstopp empfohlen. Die Zapfsäulen für Erdgas sind aber inzwischen an den meisten Tankstellen in Deutschland unter Einschränkungen für VW-Fahrzeuge wieder zugänglich. Aral, Shell und Exxonmobil (Esso) lockerten im Laufe der Woche den Stopp für die Erdgas-Betankung und gaben für die meisten Fahrzeuge wieder grünes Licht.

Aral habe seinen Pächtern empfohlen, entweder die VW-Modelle Touran, Passat und Caddy unabhängig von deren Baujahr oder aus operativen Gründen alle VW-Fahrzeuge von der Betankung auszuschließen, teilte der Konzern mit. Die Tankstellen sollen die Erdgas-Zapfsäule über das Kassensystem sperren und jeden Tankvorgang einzeln freischalten, um eine sichere Betankung zu ermöglichen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

150 Jahre OP




Geburtstagsgewinnspiel




Jubiläumsangebot




Sport-Tabellen




Spielerkader




Wanderserie 2016




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mein Oldtimer Traktor

Ein ganz besonderes Erbe

Dieser Traktor steht nicht irgendwo in einer Scheune, er bekommt einen schönen Platz in einer gerade in Bau befindlichen Garage. Und dort wird er auch nicht versauern, sondern nur auf die nächste erlebnisreiche Ausfahrt warten. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Erdgasautos können zur Not auch mit Superbenzin fahren – op-marburg.de