Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Die meisten Fahranfänger haben unsichere Autos

Gerade Fahranfänger bauen häufig einen Unfall. Doch ausgerechnet sie fahren Autos mit einem niedrigem Sicherheitsniveau. Die Dekra wünscht sich eine bessere Aufklärung.
Alte Autos: Nicht jedes Auto ist für Fahranfänger geeignet.

Alte Autos: Nicht jedes Auto ist für Fahranfänger geeignet.

© Tobias Hase

Stuttgart. Fahranfänger sollten in möglichst sicheren Autos sitzen, denn in der Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen ist das Unfallrisiko besonders hoch. Doch das Gegenteil ist der Fall, wie die Dekra bei der an junge Fahrer gerichteten Verkehrssicherheitsaktion "Safety Check 2014" feststellte: Drei von vier Autofahrern dieser Altersgruppe sind mit Fahrzeugen unterwegs, die teils gravierende Sicherheitsmängel haben.

Bei der Aktion prüfte die Dekra 16 000 Autos junger Fahrer. Fast die Hälfte (46 Prozent) hatte Mängel an Fahrwerk, Rädern oder Karosserie. Bei 43 Prozent waren die Beleuchtung oder elektronische Bauteile nicht in Ordnung. Sogar wichtige Sicherheitssysteme funktionierten nicht, beispielsweise der Schleuderschutz ESP (7 Prozent), die Airbags (3) oder das ABS (2). Und bei rund einem Drittel (34 Prozent) bemängelten die Prüfer die Bremsen.

Die vielen Mängel sind laut Dekra vor allem darauf zurückzuführen, dass die Autos junger Fahrer im Schnitt sehr alt sind: Mit 11,7 Jahren liege ihr Durchschnittsalter um fast drei Jahre höher als beim Gesamtbestand der Pkw in Deutschland. Ein Grund dafür könnte sein, dass Auszubildenden und Studenten das Geld für jüngere, bessere Autos und notwendige Reparaturen fehlt.

Bei der Mängelquote gebe es zwar eine leicht abnehmende Tendenz. Dennoch sieht die Dekra noch großen Aufklärungsbedarf bei Fahranfängern über die Risiken von Rostlauben. Der "Safety Check" wurde zum achten Mal gemeinsam von Dekra, dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat und der Deutschen Verkehrswacht ausgerichtet.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Die meisten Fahranfänger haben unsichere Autos – op-marburg.de