Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Chevrolet präsentiert Bolt als elektrisches Alltagsauto

Die Opel-Mutter General Motors hat die Produktionsversion ihres Elektroautos Chevrolet Bolt vorgestellt. Das Modell soll mit einem günstigeren Preis als bisherige Elektrofahrzeuge größere Chancen auf einen Erfolg im Massenmarkt haben.
Das ist der neue Chevrolet Bolt EV, der jetzt auf der CES vorgestellt wurde.

Das ist der neue Chevrolet Bolt EV, der jetzt auf der CES vorgestellt wurde.

© Steve Fecht

Las Vegas. Chevrolet hat auf der Elektronikmesse CES das Elektroauto Bolt präsentiert. Es fährt nach Angaben vom Mutterkonzern General Motors über 300 Kilometer weit und bietet Platz für fünf Personen samt Gepäck.

Bestenfalls ist es demnach in weniger als einer Stunde zu 80 Prozent geladen und kostet nach Abzug der staatlichen Förderung 30 000 Dollar. So werde der Bolt zum ersten alltagstauglichen Elektroauto für den Massenmarkt, sagte GM-Chefin Mary Barra bei der Enthüllung in Las Vegas. Der Bolt steht laut GM auf einer neuen Plattform, die um eine im Wagenboden integrierte Batterie herum konstruiert wurde.

Der Bolt hat ein ähnliches Format wie der BMW i3 oder der Honda Jazz. Neben dem Antrieb soll er vor allem eine intelligente Vernetzung bieten. So erscheinen auf dem Touchscreen in der Mittelkonsole laut Barra nur Routen, die nach Tageszeit, Geländeprofil, Temperatur und Fahrergewohnheiten speziell für den Elektroantrieb optimiert werden. Viele Funktionen des Wagens lassen sich über ein Smartphone abfragen oder steuern. Es gibt eine spezielle App für den Einsatz in Carsharing-Programmen und sozialen Netzwerken. Außerdem soll der Bolt über eine besonders stromsparende Bluetooth-Technologie zur Synchronisation mit dem Smartphone verfügen.

Zwar wird es den Bolt zunächst nur in Amerika geben, doch ist das Fahrzeug auch für Europäer einen gründlichen Blick wert. Denn nach Angaben von Opel bildet er auch die Basis für das erste Elektrofahrzeug der deutschen GM-Tochter. Dieser Wagen soll mit weitgehend eigenständigem Design im Herbst vorgestellt und Anfang 2017 verkauft werden, heißt es aus Unternehmenskreisen der deutschen Zentrale in Rüsselsheim.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Chevrolet präsentiert Bolt als elektrisches Alltagsauto – op-marburg.de