Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Britisches Start-up bringt Blinker ans Fahrrad

Ein britisches Start-Up will mit ihren Fahrrad-Blinkern für mehr Sicherheit sorgen. In Deutschland sind Zusatzleuchten am Zweirad bislang aber verboten. Dennoch könnten sich die Blinker auch als Trend unter deutschen Radlern durchsetzen.
Richtungsanzeiger am Radl: Die Winglights des britischen Start-ups Cycl sollen zeigen, wo es beim Abbiegen mit dem Fahrrad langgeht.

Richtungsanzeiger am Radl: Die Winglights des britischen Start-ups Cycl sollen zeigen, wo es beim Abbiegen mit dem Fahrrad langgeht.

© Cycl

London/Berlin. Das britische

Start-up-Unternehmen Cycl will die Sicherheit von Radlern mit Blinkern für den Fahrradlenker verbessern. Die Winglights genannten Leuchten werden an den Lenkerenden befestigt und durch Antippen mit dem Finger vor dem Abbiegen aktiviert, erläutert der Hersteller mit Sitz in London. Auswechselbare Batterien liefern den Strom für die Leuchten.

 

Der Vertrieb soll im ersten Quartal 2015 starten und anfangs vornehmlich über das Internet erfolgen. Mit internationalen Sportartikel-Ketten stehe man in Verhandlungen. In der teuersten Ausführung zum Verschrauben sollen die Fahrradblinker um die 30 Euro kosten. Daneben will Cycl noch eine günstigere Version anbieten, bei der die Richtungsanzeiger mit Magneten am Lenker befestigt werden.

Interessierten Radlern in Deutschland empfiehlt der Hersteller, die Blinker unterstützend zum Handzeichen beim Abbiegen zu benutzen. Wie der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) erläutert, sind Zusatzleuchten am Fahrrad weder zugelassen noch genehmigungsfähig, denn in der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) heiße es dazu: "An Fahrrädern dürfen nur die vorgeschriebenen und die für zulässig erklärten lichttechnischen Einrichtungen angebracht sein."

Es könnte laut dem ADFC theoretisch passieren, dass die illegale Beleuchtung wieder abgebaut werden muss oder dass Versicherungen bei einem Unfall ein Mitverschulden des Radfahrers unterstellen, weil das Fahrrad nicht vorschriftsmäßig beleuchtet war. Das sei in der Praxis aber unwahrscheinlich.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Britisches Start-up bringt Blinker ans Fahrrad – op-marburg.de