Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Beim Fahrradsattel ist weich nicht gleich komfortabel

Sie sind breit, dick gepolstert und wirken sehr bequem. Doch Sättel, wie sie oft an City-Fahrrädern zum Einsatz kommen, können unkomfortabler sein als schmale, kaum gepolsterte Sportsättel.
Schön weich und gepolstert: Dieser Sattel sieht echt bequem aus. Das muss er aber nicht sein - je nach Anatomie des Radlers kann er sich sogar unkomfortabel anfühlen.

Schön weich und gepolstert: Dieser Sattel sieht echt bequem aus. Das muss er aber nicht sein - je nach Anatomie des Radlers kann er sich sogar unkomfortabel anfühlen.

© Ole Spata

Göttingen. Das erläutert der Pressedienst Fahrrad (pd-f).

So berge ein zu weicher Sattel die Gefahr, dass der Po zu weit einsinkt und Blutgefäße sowie Nerven gequetscht werden. Die dicke Polsterung bei Citybike-Sätteln diene in erster Linie dazu, die Nachteile einer aufrechten Sitzposition auszugleichen, bei der ein Großteil des Körpergewichts auf dem Sattel lastet, erklärt der pd-f.

Radler sollten daher mit einem Sattel fahren, der zur eigenen Anatomie passt sowie zum Rad und zum Fahrstil. Die Belastung sollte nicht gleichmäßig, sondern vielmehr sinnvoll verteilt werden, schreibt der pd-f. Besonders auf dem Dammbereich zwischen Sitzbeinhöckern und Schambein sollte nur wenig Gewicht lasten. Generell gelte: je aufrechter die Fahrposition, desto breiter der Sattel.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Beim Fahrradsattel ist weich nicht gleich komfortabel – op-marburg.de