Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Bei Fahrradlampen nicht nur auf Lux und Lumen achten

Hersteller von Fahrradbeleuchtung werben gerne mit hohen Lux- und Lumen-Zahlen. Doch Form und Gleichmäßigkeit des Lichtkegels sollten für die Kaufentscheidung wichtiger sein.
Nicht nur auf Lux und Lumen achten: Ebenso wichtig beim Fahrradlampenkauf sind Form und Gleichmäßigkeit des Lichtkegels.

Nicht nur auf Lux und Lumen achten: Ebenso wichtig beim Fahrradlampenkauf sind Form und Gleichmäßigkeit des Lichtkegels.

© Axel Heimken

Berlin. Sie sind so etwas wie die PS der Fahrradlampen: Lux und Lumen. Viele Hersteller werben mit den Zahlen zur Beleuchtungsstärke und zum Lichtstrom. Laut Uwe Wöll vom Verbund Service und Fahrrad (VSF), sollte man sich davon nicht blenden lassen.

"Lux und Lumen können ein Kriterium beim Lampenkauf sein, man sollte die Angaben aber nicht überbewerten." Wichtiger sind für ihn Form und Gleichmäßigkeit des Lichtkegels. Fahrradfahrer sollten sich beim Scheinwerferkauf daher lieber auf den eigenen Eindruck verlassen oder sich über Beleuchtungstests in Fachmagazinen informieren. Zur Form des Kegels könnten auch Angaben der Hersteller hilfreich sein.

Wöll, der für die Vergabe des VSF-Qualitätssiegels verantwortlich ist, rät dazu, das Augenmerk auf die Ausleuchtung im Nahbereich, an den Fahrbahnrändern und in der Ferne zu richten. "Manche Hersteller sagen, der Nahbereich sei nicht wichtig", gibt er zu bedenken. Doch seien die Vorlieben hier sehr individuell. "Wer gerne langsam durch die Nacht radelt, braucht die Ausleuchtung im Nahbereich, der sich etwa bis zwei Meter vor dem Fahrrad erstreckt."

Was die Lichtverteilung innerhalb des Lichtkegels angeht, warnt Wöll vor Scheinwerfern, die "in Streifen streuen". Das könne besonders bei Lampen mit hoher Lichtstärke sogar besonders irritieren. "Je heller der Lichtkegel in der Mitte ist, desto dunkler können schlecht ausgeleuchtete Bereiche wirken", sagt er.

Ein ähnlicher Effekt stelle sich auch bei der Bewertung verschiedener Scheinwerfer miteinander ein. "Wer nach einem besonders hellen Scheinwerfer einen dunkleren sieht, nimmt diesen noch dunkler wahr", erläutert Wöll. Auch darauf sollten Radler beim Lampenkauf also achten.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Weihnachtszeit ist Plätzchen-Zeit. Besser Esser

Backe, backe Plätzchen

Durch die Adventszeit ohne Plätzchen? Das geht nicht – findet die „Besser Esser“-Redaktion. Und hatte dazu aufgerufen, tolle Rezepte zu mailen. Hier ist nun eine bunte Mischung, die hoffentlich für jeden Geschmack
etwas bereithält. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Bei Fahrradlampen nicht nur auf Lux und Lumen achten – op-marburg.de