Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Übersicht
USA
US-Präsident Donald Trump

Die nächste Regelung, die unter Barack Obama in den USA beschlossen wurde, ist Geschichte: Die Regierung des US-Präsidenten Donald Trump hat die von seinem Vorgänger geschaffene Freizügigkeit für Transgender-Menschen rückgängig gemacht.

mehr
Kommentar
Bundeskanzlerin Angela Merkel.

„Wir können stolz sein auf die Humanität unseres Grundgesetzes“, sagte Angela Merkel im Sommer 2015, als sie Hunderttausende Flüchtlinge in Deutschland aufnahm. Nun wendet sie sich von ihrem Grundsatz der Menschlichkeit ab. Ein Kommentar von Jörg Kallmeyer.

mehr
Analyse
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz (Mitte) will die Agenda 2010 überarbeiten. Ein Für und Wider von RND-Berlin-Korrespondentin Marina Kormbaki und Matthias Koch, Mitglied der Chefredaktion.

SPD-Kanzlerkandidat Schulz will Korrekturen an der Arbeitsmarktreform. Riskiert er damit das deutsche Jobwunder? Auch die Redaktion ist sich nicht einig. Die Hartz-Gesetzte beschleunigen die Spaltung der Gesellschaft, meint RND-Berlin-Korrespondentin Marina Kormbaki. Matthias Koch, RND-Chefredaktion, plädiert für den Erhalt der Agenda.

  • Kommentare
mehr
Rückzug von Spendern
Sachsens AfD-Landesverband beklagt sich, dass nach der Rede von Björn Höcke Großspender abspringen.

Nach der umstrittenen Rede von Björn Höcke in Dresden springen der sächsischen AfD offenbar mehrere Großspender ab. Sie würden sich zurückziehen, weil sie einen „klaren Rechtsruck“ der Partei sähen, beklagt sich der Landesverband von Frauke Petry – er beziffert den Schaden auf rund 100.000 Euro.

mehr
Anschlag im Irak
Ein ehemaliger Guantánamo-Häftling aus Großbritannien hat im Irak einen Selbstmordanschlag verübt.

Ein Brite konvertiert zum Islam, gerät in die Wirren des Afghanistan-Krieges und landet im US-Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba. Die britische Regierung sorgt für seine Freilassung und zahlt eine Entschädigung. Vom Terror bringt ihn das aber nicht ab.

mehr
Demo in Dresden
Pegida-Demonstration in Dresden (Archivbild).

Während einer Pegida-Demo in Dresden räumte die Polizei eine Mini-Sitzblockade von Gegendemonstranten zur Seite – dabei ließ sie sich von Anhängern des fremdenfeindlichen Bündnisses helfen. Das mussten die Beamten jetzt einräumen.

mehr
Washington Post
Siegeszeichen oder Meineid? Bei Donald Trumps Verhältnis zur Wahrheit darf man sich nicht zu sicher sein.

Es war wirklich ein harter Job für die „Washington Post“. Die Zeitung aus der US-Hauptstadt hat nämlich akribisch alle Falschbehauptungen von Neu-Präsident Trump belegt und chronologisch eingeordnet. Ergebnis der Fleißarbeit: 133 Lügen in 33 Tagen Amtszeit.

  • Kommentare
mehr
Hungersnot
Hungersnot im Südsudan: Frauen stehen in Bentiu (Südsudan) in einer Schlange für Lebensmittelhilfe an.

Angesichts der Hungersnot im Südsudan drängt Papst Franziskus die Weltgemeinschaft zum Handeln. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind mehr als 100.000 Menschen unmittelbar vom Hungertod bedroht.

mehr
Gesetzentwurf
Aufsichtsräte sollen eine „Höchstgrenze“ für das Verhältnis zwischen Gesamtvergütung der einzelnen Vorstandsmitglieder und dem durchschnittlichen Einkommen eines Arbeitnehmers im Unternehmen bestimmen.

Wie gerecht sind Millionengehälter? Darüber wird oft gestritten. Nach dem Willen der SPD sollen Unternehmen teure Gehälter weniger von der Steuer absetzen können. So sollen Managergehälter langfristig gedeckelt werden. Dagegen gibt es aber auch Bedenken.

mehr
Wahlkampf in Holland
Der Trend zeigt steil nach unten für ihn und seine Partei: Geert Wilders, Chef der rechten PVV in den Niederlanden.

Rund drei Wochen vor den als historisch bezeichneten Parlamentsneuwahlen in den Niederlanden sinkt laut Umfragen die „Freiheitspartei“ (PVV) des Rechtspopulisten und Islamkritikers Geert Wilders in der Wählergunst immer tiefer.

  • Kommentare
mehr
Nach Konflikten
Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry.

Noch im Dezember hätten zwölf Prozent der Wähler für die AfD gestimmt. Nur wenige Wochen später hat die Partei deutlich an Zustimmung verloren: Nur noch etwa jeder 13. Deutsche würde die Partei wählen.

mehr
Strengere Regeln
US-Präsident Donald Trump will bei illegalen Einwanderer härter durchgreifen.

Illegale Einwanderer können künftig leichter abgeschoben werden – dafür sorgen neue Regeln der US-Regierung. Massenabschiebungen seien nicht geplant. Menschenrechtsorganisationen sehen das anders. „Sehr wohl sind Massendeportationen oberstes Ziel.“

mehr
1 3 5 6 ... 1637

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr