Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Übersicht
Sieg in der Stichwahl
Der konservative Kandidat Sebastian Pinera und seine Frau Cecilia Morel bejubeln den Wahlsieg.

Der rechtskonservative Milliardär Sebastián Piñera wird der neue Präsident von Chile. In der Stichwahl am Sonntag setzte sich der 68-Jährige gegen seinen Konkurrenten, den Mitte-links-Kandidaten Alejandro Guillier durch. Das südamerikanische Land rückt damit weiter nach rechts.

  • Kommentare
mehr
Neue Untersuchung
Wegen der Angst vor Anschlägen zeigt die Polizei auf deutschen Weihnachtsmärkten auch in diesem Jahr mehr Präsenz.

720 Personen sind in Deutschland als sogenannte Gefährder eingestuft. Möglicherweise geht von der Hälfte aber keine besonders hohe terroristische Gefahr aus, wie eine neue Analyse jetzt zeigt.

  • Kommentare
mehr
Politische Krise in Honduras
Juan Orlando Hernández bleibt Präsident von Honduras.

Drei Wochen nach den Präsidentschaftswahlen in Honduras hat die oberste Wahlbehörde des Landes den amtierenden Staatschef Juan Orlando Hernández zum Sieger erklärt. Fälschungsvorwürfe und andauernde Auszählungen hatten in den vergangenen Tagen für massive Auseinandersetzungen gesorgt.

  • Kommentare
mehr
Sozialdemokraten
Juso-Vorsitzender Kevin Kühnert.

Sigmar Gabriel kommt mit seinem Vorschlag, die SPD müsse wieder Arbeiter ansprechen, nicht gut an. Führende Genossen halten es vor nicht geboten, nun über eine Kurskorrektur zu debattieren. Wichtiger sei die Erneuerung der Partei selber.

  • Kommentare
mehr
Wehrtechnik
Rheinmetall lieferte 110 militärische Fahrzeuge nach Saudi-Arabien.

Die arabische Halbinsel bleibt ein wichtiger Abnehmer deutscher Waffen. Zwar genehmigte die Bundesregierung 2017 deutlich weniger Exporte nach Saudi-Arabien als im Vorjahr. Doch der Wert der Ausfuhren stieg für ein Nachbarland trotzdem.

  • Kommentare
mehr
US-Geheimdienst
Die CIA soll den russischen Inlandsdienst FSB mit Informationen versorgt haben.

Der US-Geheimdienst CIA gab wohl den entscheidenden Tipp: Russische Ermittler sollen mit Hilfe der Amerikaner einen Anschlag in St. Petersburg verhindert haben. Putin bedankt sich dafür bei Trump.

  • Kommentare
mehr
Bundesinnenminister
Teilnehmer einer Anti-Israel-Demonstration verbrennen eine selbstgemalte Fahne mit einem Davidstern in Berlin im Stadtteil Neukölln.

Die Judenfeindlichkeit nimmt in Deutschland wieder zu. Der Bundesinnenminister will deshalb einen Bundesbeauftragten für Antisemitismus einsetzen. Zuletzt hatten arabische Jugendliche in Berlin israelische Fahnen öffentlich verbrannt.

  • Kommentare
mehr
Terrormiliz
Andrea B. war 2015 einer der ersten Frauen, die sich wegen Unterstützung der islamistischen Al-Nusra-Front verantworten musste.

960 Deutsche schlossen sich in den vergangen Jahren der Terrormiliz IS an. Nach der Niederlage der Dschihadisten kehren sie aus Syrien und dem Irak zurück. Der Chef des Verfassungsschutzes ist vor allem wegen der Frauen und Kinder alarmiert.

  • Kommentare
mehr
Als erster Landesverband

Signal aus Erfurt: Mit großer Mehrheit lehnt die Thüringer SPD auf ihrem Parteitag in Erfurt eine große Koalition ab - noch bevor die Sondierung überhaupt gestartet ist. Außerdem komplettieren die Sozialdemokraten den Landesvorstand.

mehr
ANC-Parteitag
ANC-Parteichef und Präsident von Südafrika: Jacob Zuma

Der Kampf um die Parteiführung droht den ANC zu zerreißen. Die Parteiführung mahnt zur Einheit und sucht händeringend nach einem Nachfolger für Präsident Zuma.

mehr
Voraussetzung für GroKo
Karl Lauterbach (SPD)

Die SPD beharrt mit Blick auf die Gespräche über eine Regierungsbildung mit der Union darauf, eine Bürgerversicherung für alle Patienten einzuführen. Sie sei eins der ganz zentralen SPD-Projekte, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Karl Lauterbach.

mehr
Als Unternehmer getarnt
Hat sein Regime einen Agenten in Australien engagiert? Der nordkoreanische Diktator Kim Jong-un.

Die australische Polizei hat einen Unternehmer in Sydney beschuldigt, für Nordkorea Geschäfte gemacht zu haben, die gegen Sanktionen der UN und Australiens verstoßen. Der 59-Jährige habe verschlüsselte Kommunikation benutzt, um Deals auch im Zusammenhang mit für den Bau von Raketen verwendbaren Komponenten einzufädeln.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr