Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kommunen

Zuschlag für soziales Wohnprojekt auf dem Kulturcampus

Eine Initiative für gemeinschaftliches und preiswertes Wohnen hat den Zuschlag für ein denkmalgeschütztes Gebäude auf dem Frankfurter Kulturcampus bekommen. Die "Projektgruppe Philosophicum" kann nach einer Vereinbarung vom Montag das Gebäude für 6,1 Millionen Euro kaufen, wie die ABG mitteilte.

Frankfurt/Main. Die Initiative will in dem Philosophicum preiswerten Wohnraum und ein gemeinschaftliches Wohnmodell verwirklichen. Geplant sind auch eine Kita, ein Café, ein Quartiersbüro und ein Archiv über den Philosophicum-Architekten Ferdinand Kramer (1898-1985).

Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) und Bürgermeister Olaf Cunitz (Grüne) lobten die Einigung. "Frankfurt steht zu seinem Wort: Gemeinschaftliches, selbstverwaltetes Wohnen wird ermöglicht", sagte der OB und ABG-Aufsichtsratsvorsitzende. Cunitz betonte: "Von dem Projekt kann eine Strahlkraft für das gesamte Areal ausgehen und ein Grundstein für stabile, sozial verantwortungsbewusste Nachbarschaften gelegt werden."

Die ABG hatte im Sommer 2011 das 16,5 Hektar große Areal vom Land erworben. Auf dem ehemaligen Uni-Campus soll nach dem endgültigen Umzug der Hochschule bis 2019/20 ein Mix aus Wohnen, Büros und Kultur entstehen. Der Kaufvertrag muss bis Ende Juni geschlossen werden. Die Projektgruppe muss in den nächsten Wochen die Finanzierung sicherstellen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kommunen – Zuschlag für soziales Wohnprojekt auf dem Kulturcampus – op-marburg.de