Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Innere Sicherheit

Zeitung: Sicherheitslücke am Flughafen - Fraport: Falscher Alarm

Am Flughafen Frankfurt klafft nach einem Zeitungsbericht eine Sicherheitslücke. Laut der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS) konnte ein Reporter binnen zehn Minuten mit einer großen Tasche unbehelligt von einer öffentlichen Straße bis zum Flugvorfeld vordringen.

Frankfurt/Main. Deutschlands größter Airport wies den Vorwurf als "falschen Alarm" zurück.

Mit einer gelben Warnweste habe der Reporter ohne weitere Hilfsmittel mehrere Schranken passiert, berichtet die Zeitung. Mit einer Internet-Recherche habe er zuvor ein Tor der "Cargo City Nord" als Sicherheitslücke entdeckt.

Eine Sprecherin der Flughafen-Betreiberin Fraport betonte dagegen: "Es gibt keine Sicherheitslücke. Alle Sicherheitsvorkehrungen haben gegriffen. Der Reporter war zu keiner Zeit im sicherheitsrelevanten Bereich." Er sei nur durch ein automatisches Tor zur Verkehrsregelung gegangen, am Luftfrachtzentrum für verderbliche Waren vorbei zu einem verschlossenen Tor des Sicherheitsbereichs gelaufen, abgebogen und auf einem Hinterhof des Betriebsgeländes vom Sicherheitspersonal angesprochen worden. Das habe ihn "vom Gelände eskortiert".

2014 war es am Flughafen Prüfern der EU-Kommission bei jedem zweiten Versuch gelungen, Waffen oder gefährliche Gegenstände durch die Passagierkontrolle zu schmuggeln. Die Fraport kündigte damals Verbesserungen an. Die Sprecherin sagte jetzt, mit diesen Kontrollen innerhalb der Terminals habe der Test der FAS auf dem Außengelände ohnehin nichts zu tun. "Da würde man Äpfel mit Birnen vergleichen."

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Innere Sicherheit – Zeitung: Sicherheitslücke am Flughafen - Fraport: Falscher Alarm – op-marburg.de