Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Energie

Windräder und Weltkulturerbe: Stadt bleibt bei Projekt

Im Streit um den geplanten Bau von Windrädern am Mittelrhein hält die Stadt Lorch am Projekt fest. "Ich bin dabei, ein Landesgesetz umzusetzen", sagte Bürgermeister Jürgen Helbing (CDU) der Deutschen Presse-Agentur.
Eine Mohnblüte, die unter einem Windrad steht.

Eine Mohnblüte, die unter einem Windrad steht.

© Frank Rumpenhorst/Archiv

Lorch. Der Energiekonzern EnBW will vier Windräder in der Pufferzone des oberen Mittelrheintals bauen, das zum Weltkulturerbe gehört. Die Landesplanung erlaubt dies, sieht aber eine Einzelfallprüfung vor.

Gegen das Projekt hat neben einer Bürgerinitiative im Rheingau auch die deutsche Unesco-Kommission starke Bedenken. Sie sieht den Welterbestatus in Gefahr. Rheinland-Pfalz ist ebenfalls gegen das Vorhaben.

Die Regierungen in Wiesbaden und Mainz haben sich zusammen mit der Stadt Lorch auf ein neues Gutachten geeinigt, das die Sichtachsen der Windräder nochmals untersuchen soll. Unter Berücksichtigung der Unesco-Kriterien hat es der Betreiber EnBW in Auftrag gegeben. Das Gutachten solle bald vorliegen, sagte Helbing. Außerdem steht noch ein Gutachten zum Vogelschutz aus.

Die Stadt Lorch, die unter dem finanziellen Schutzschirm des Landes Hessen steht, erhofft sich vom Windpark Pachteinnahmen von jährlich 300 000 Euro.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Energie – Windräder und Weltkulturerbe: Stadt bleibt bei Projekt – op-marburg.de