Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Wohnen

Stadtplaner fordern "Imagewandel" im sozialen Wohnungsbau

Sozialer Wohnungsbau muss nach Ansicht der Architekten- und Stadtplanerkammer (AKH) Hessen einen besseren Stellenwert bekommen. "Wir brauchen einen Imagewandel im öffentlich geförderten, sozialen Wohnungsbau", sagte AKH-Präsidentin Brigitte Holz zum Architektentag am Mittwoch in Neu-Isenburg bei Frankfurt.
Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne).

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne).

© Frank Rumpenhorst/Archiv

Neu-Isenburg. "Dazu Modellprojekte, die sich kreativ vom Habitus des Massenwohnungsbaus unterscheiden und für mehr Akzeptanz sorgen." Der Bau von Wohnungen in einer Stadt müsse auch "im Sinne einer ausgewogenen sozialen Mischung" gesteuert werden können.

Zu dem Treffen wurden rund 600 hessische Architekten und Stadtplaner erwartet. Sie befassten sich mit der Schaffung kostengünstigen Wohnraums, besonders in den zuzugsstarken Ballungszentren in Hessen.

Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) sagte, das Angebot von Wohnraum sei ein "entscheidender Standortfaktor". Einer Region könnten Probleme drohen, wenn sich in ihr "Handwerker, Polizistinnen oder Krankenpfleger keine Wohnung mehr leisten" könnten. Die Landesregierung steuere hier mit aufgestockten Fördermitteln entgegen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Wohnen – Stadtplaner fordern "Imagewandel" im sozialen Wohnungsbau – op-marburg.de