Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Schulen

Schülervertreter: "Schüler hätten mehr bekommen sollen"

Der Bildungsgipfel hat nach Einschätzung der Landesschülervertretung eine große Chance für die Kinder und Jugendlichen in Hessen verpasst. "Die Schüler hätten mehr bekommen können und auch mehr bekommen sollen", sagte Landesschülervertreter Luca Manns der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden.
Luca Manns (r.) hatte sich mehr vom Bildungsgipfel erhofft.

Luca Manns (r.) hatte sich mehr vom Bildungsgipfel erhofft.

© Fredrik von Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Zum Abschluss der Expertenrunde werde es wohl kein unterschriebenes Abschlussdokument aller Teilnehmer geben. Manns rechnet aber damit, dass Ergebnisse des Gipfels auch ohne diese Unterschriften umgesetzt werden können. So seien die Vorschläge der Landesschülervertretung für eine neue Sekundarschule auf positive Resonanz gestoßen.

Als Interessenvertretung der rund 800 000 Schüler in Hessen würde die Landesschülervertretung jedes Mal wieder an einem Bildungsgipfel teilnehmen, sagte Manns, der Landesschulsprecherin Fevzije Zeneli auf dem Bildungsgipfels berät. Für eine Fortsetzung oder Neuauflage des Gipfels müsse es aber die Bereitschaft aller Teilnehmer geben, gemeinsam Verbesserung im Bildungssystem zu erreichen. "Das war diese Mal nicht der Fall."

Der Bildungsgipfel war von der schwarz-grünen Koalition ins Leben gerufen worden, um einen Konsens über die Schulpolitik der kommenden zehn Jahre herzustellen. Nach heftiger Kritik von Lehrer- und Elternverbänden sowie der Opposition im Wiesbadener Landtag ist eine gemeinsame Abschlusserklärung nicht mehr zu erwarten. Die letzte Sitzung der Expertenrunde wird Kultusminister Alexander Lorz (CDU) an diesem Freitag leiten.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Schulen – Schülervertreter: "Schüler hätten mehr bekommen sollen" – op-marburg.de