Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Krankenhäuser

"Sanierungsfälle": Vertrag für Klinikfusion in trockenen Tüchern

Monatelang wurde verhandelt, nun haben sich Stadt Frankfurt und Main-Taunus-Kreis auf einen Vertrag für die geplante Fusion ihrer Kliniken geeignet. Die Dachgesellschaft unter dem Namen Kliniken Frankfurt-Main-Taunus GmbH soll zum 1. Januar 2016 die Arbeit aufnehmen, berichteten am Donnerstag die Frankfurter Gesundheitsdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) und der Landrat des Main-Taunus-Kreises, Michael Cyriax (CDU).

Frankfurt/Main. In der bisherigen Struktur seien die Kliniken Sanierungsfälle, sagte Cyriax. "Das wirtschaftliche Konzept sieht erhebliche Vorleistungen durch Stadt und Kreis vor", berichtete die Stadt Frankfurt. Die Häuser würden "von den Risiken der Vergangenheit freigestellt". 110 Stellen sollen abgebaut werden, es gebe aber keine betriebsbedingten Kündigungen.

Der Vertrag sieht einen gemeinnützigen Verbund vor. Beide Gesellschafter bringen ihre Grundstücke und Immobilien, ihre Krankenhausbetriebe mit den Tochtergesellschaften ein. Alle drei Standorte in Höchst, Bad Soden und Hofheim sollen bestehenbleiben. Geht alles glatt, entsteht einer der größten kommunalen Klinikverbünde Hessens. Die politischen Gremien von Stadt und Kreis müssen noch zustimmen. Auch das Votum der Finanzbehörden und der Kommunalaufsicht steht noch aus.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Krankenhäuser – "Sanierungsfälle": Vertrag für Klinikfusion in trockenen Tüchern – op-marburg.de