Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Energie

Regionalverband holt Kommunen für Energiewende ins Boot

Für die Energiewende will der Regionalverband FrankfurtRheinMain seine Mitgliedskommunen ins Boot holen. Das Ziel, bis 2050 die komplette Energieversorgung auf erneuerbare Quellen umzustellen, sei noch lange nicht erreicht, sagte Verbandsdirektor Ludger Stüve (SPD) am Montag.

Frankfurt/Main. Das Land Hessen und die Stadt Frankfurt haben sich bereits auf dieses Ziel festgelegt. Im Regionalverband, dem 75 Kommunen und die Kreise Groß-Gerau, Hochtaunus, Main-Kinzig, Main-Taunus, Offenbach und Wetterau angehören, sollen nun Strategiegruppen aus Experten gebildet werden.

Angestrebt wird eine Art Verbund, in dem sich große Energieverbraucher wie die Stadt Frankfurt aus der Region mit heimischer Energie aus Wind, Sonne und Biomasse beliefern lassen. Bisher fließe viel Geld für Öl und Gas aus der Stadt an weit entfernte Lieferanten, sagte Expertin Wiebke Fiebig. Die Region könne profitieren, wenn sie mehr Energie nach Frankfurt liefere.

Noch ungenutzte Potenziale sieht Stüve in der Wind- und Sonnenenergie sowie in der verstärkten Nutzung von Biomasse zur Energieerzeugung, etwa in Biogaskraftwerken an Kläranlagen. Für Strom aus Sonne müssten noch viel mehr Kollektoren auf die Dächer - "da werden wir auf Private zugehen müssen." Ohne Energiesparen werde es allerdings nicht gehen: Eine Halbierung des Energieverbrauchs halten Experten für nötig. Dies könne vor allem durch bessere Wärmedämmung oder Nutzung von Abwärme erreicht werden.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Energie – Regionalverband holt Kommunen für Energiewende ins Boot – op-marburg.de