Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Migration

Psychiater: Flüchtlinge brauchen erst einmal Sicherheit

Flüchtlinge brauchen nach schrecklichen Erlebnissen nach Überzeugung von Experten erst einmal Sicherheit. "Sie benötigen Ruhe und Ankommen", sagte der Vorsitzende des Berufsverbands für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Deutschland (BKJPP), Gundolf Berg.

Darmstadt/Mainz. Beziehungen und Gemeinschaften seien wichtig. "Ein geteiltes Schicksal ist schon ein Teil der gemeinsamen Verarbeitung", sagte der 51-Jährige. Eine spezielle Trauma-Therapie stehe nicht an erster Stelle. "Das braucht nur ein Teil der Flüchtlinge." 

Eine Flucht könne sich auf Kinder und Jugendliche anders auswirken als auf Erwachsene. "Je jünger die Menschen sind, desto unspezifischer ist es. Die haben weniger Möglichkeiten, ihre Realität einzuschätzen." Wichtig sei es, Jugendlichen eine Beschäftigung zu geben, etwa gemeinsames Kochen. "Die gehen sich sonst auf die Nerven, wie Jugendliche hier auch." 

Ein von Hessens Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) als "bundesweit einmalig" bezeichnetes Modellprojekt zur Betreuung von traumatisierten Frauen und Kindern gibt es in Darmstadt. In einer "Michaelisdorf" genannten Unterkunft sollen die Menschen in stabilen Alltagsstrukturen ähnlich einer dörflichen Gemeinschaft leben. Mit dem "Dorf"-Konzept sei ein besonderer Weg gewählt worden.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Migration – Psychiater: Flüchtlinge brauchen erst einmal Sicherheit – op-marburg.de