Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Konflikte

Polizeipräsident: mehr als zehn Syrien-Tote aus Rhein-Main-Gebiet

In Syrien sind nach Erkenntnissen der Frankfurter Polizei bislang mehr als zehn Islamisten aus dem Rhein-Main-Gebiet ums Leben gekommen. "Viele der Rückkehrer sind eher traumatisiert als eine Gefahr", sagte der neue Polizeipräsident Gerhard Bereswill am Dienstag.

Frankfurt. Aber einige seien fähig, mit Waffen und Sprengstoff umzugehen. "Das ist ein großes Risiko."

Einen der jüngsten Fälle, den Tod eines 24 Jahre alten Mannes aus Hattersheim (Main-Taunus-Kreis), bestätigte eine Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft am Dienstag. Details zum Tod des jungen Mannes nannte sie nicht.

Nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" hatte sich der 24-Jährige im Umfeld von Salafisten aus dem Rhein-Main-Gebiet radikalisiert. Er sei vor einigen Wochen nach Syrien ausgereist.

Laut hessischem Innenministerium gibt es derzeit Erkenntnisse zu mehr als 450 deutschen Islamisten oder Islamisten aus Deutschland, die zum Kämpfen in Richtung Syrien ausgereist sind. "Nicht in allen Fällen liegen Erkenntnisse vor, dass sich diese Personen tatsächlich in Syrien aufhalten oder aufgehalten haben", sagte ein Ministeriumssprecher.

Etwa jeder dritte Ausgereiste sei zwischenzeitlich zumindest zeitweise nach Deutschland zurückgekehrt. Und: "Es liegen zu mehr als 40 Personen Hinweise vor, dass diese in Syrien oder dem Irak verstorben sind, wobei in keinem Fall eine behördliche Bestätigung vorliegt", hieß es weiter. Zahlen aus Hessen nannte das Innenministerium nicht.

Nach Angaben Bereswills hat die Frankfurter Polizei rund 40 Beamte für den Einsatz gegen radikalisierte Islamisten und den Salafismus abgestellt. Die Beamten des polizeilichen Staatsschutzes überwachten Rückkehrer aus dem syrischen Bürgerkrieg und arbeiteten präventiv, etwa bei Info-Veranstaltungen mit der Stadt, in Schulen und anderen Institutionen, sagte der Polizeipräsident. Er bezifferte die Zahl der potenziell gefährlichen Rückkehrer und Ausgereisten in Frankfurt auf "einen mittleren zweistelligen Bereich".

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Konflikte – Polizeipräsident: mehr als zehn Syrien-Tote aus Rhein-Main-Gebiet – op-marburg.de