Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Agrar

Papier gegen Schnabelkürzen bei Legehennen unterzeichnet

Die hessische Geflügelwirtschaft hat mit der Landesregierung eine Vereinbarung gegen das Schnabelkürzen bei Legehennen geschlossen. Das Papier wurde am Dienstag in Wiesbanden unterzeichnet.
Priska Hinz (Bündnis 90/Die Grünen)ist zu sehen.

Priska Hinz (Bündnis 90/Die Grünen)ist zu sehen.

© Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden. Landwirtschaftsministerin Priska Hinz (Grüne) sagte, die Landwirte würden beraten, damit sie die erforderlichen Änderungen in ihren Ställen umsetzen könnten. Ab Januar soll das Schnabelkürzen nur noch in Ausnahmefällen erlaubt sein. Es handelt sich um eine freiwillige Vereinbarung.

Der Vorsitzende des Geflügelwirtschaftsverbands Hessen, Michael Herdt, sagte, die Verbraucher müssten mit Mehrkosten rechnen, die allerdings schwer vorherzusagen seien. Er schätzte sie auf zwischen zwei und zehn Cent pro Ei. In seinem Verband seien bis zu 130 Betriebe organisiert. Insgesamt gebe es in Hessen rund eine Millionen Legehennenplätze. Das Schnabelkürzen sollte bisher verhindern, dass sich die Tiere gegenseitig verletzen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

150 Jahre OP




Geburtstagsgewinnspiel




Jubiläumsangebot




Sport-Tabellen




Spielerkader




Wanderserie 2016




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Radieschen haben 94 Prozent Wassergehalt und strotzen vor Vitalstoffen, unter anderem Vitamine A, B1, B2 und C sowie den Mineralstoffen Eisen, Calcium und Kalium. Foto: Inga Kjer/dpa Saisongarten

Vitamine satt bis in den frühen Winter

Die Beete in den Gärten sind weitgehend abgeerntet. Nun wird es Zeit, für den Herbst und Winter vorzusorgen. Den freien Platz kann man zur Neueinsaat nutzen. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Agrar – Papier gegen Schnabelkürzen bei Legehennen unterzeichnet – op-marburg.de