Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Finanzen

Niedrigzinsen: Milliarden-Minus in Bilanz des Landes

Die Folgen der Niedrigzinsphase für die Pensionsrücklagen schlagen in der Bilanz des Landes Hessen mit einem kräftigen Minus zu Buche. Wie Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Mittwoch erklärte, weist der Geschäftsbericht 2015 einen Verlust von rund 14,4 Milliarden Euro aus.
Finanzminister Thomas Schäfer (CDU).

Finanzminister Thomas Schäfer (CDU).

© Boris Roessler/Archiv

Wiesbaden. Das Land müsse unter derzeitigen Voraussetzungen deutlich mehr Geld in die Hand nehmen, um aus den Erträgen zukünftig die Pensionen und Beihilfen der Beamten zu bezahlen. "Es ist eine Mär, dass öffentliche Haushalte von fallenden Zinsen nur profitieren", sagte Schäfer. Ohne den einmaligen Zinseffekt läge der Jahresfehlbetrag bei 294 Millionen Euro.

Auf der anderen Seite zahle das Land für seine Schulden derzeit durchschnittlich nur 2,4 Prozent Zinsen, sagte Schäfer. Vor zehn Jahren seien es noch 4,4 Prozent gewesen. Der Finanzminister warb für eine transparente Darstellung des Haushalts - die alle Verbindlichkeiten offenlege. Das Thema der Pensionsrückstellungen sollte "nicht unterhalb des politischen Radars" stattfinden.

Nach einem sprunghaften Anstieg der Ausgaben für die Flüchtlingshilfe 2016 rechnet Schäfer für die kommenden Jahre mit einem stufenweisen Rückgang - auch wenn die Zahlen schwer zu prognostizieren seien. In diesem Jahr plant das Land Flüchtlingsausgaben von rund 1,8 Milliarden Euro, 2017 werden etwa 1,6 Milliarden Euro veranschlagt. Bis 2020 schrumpft der Haushaltsposten - nach derzeitigen Voraussagen - auf 950 Millionen Euro.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Finanzen – Niedrigzinsen: Milliarden-Minus in Bilanz des Landes – op-marburg.de