Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kommunen

Nach monatelangem Zwist: Ikea darf Einrichtungshaus in Wetzlar bauen

Der schwedische Möbelgigant Ikea darf nach Monaten des Streits eine Filiale in Wetzlar bauen. Oberbürgermeister Wolfram Dette (FDP), seine Gießener Amtskollegin Dietlind Grabe-Bolz (SPD) und ein Vertreter von Ikea Deutschland unterzeichneten eine Vereinbarung, wonach der Möbelriese auf einer Industriebrache nahe des Bahnhofs bauen darf.
Der Weg ist frei für eine IKEA-Filliale in Wetzlar.

Der Weg ist frei für eine IKEA-Filliale in Wetzlar.

© David Ebener

Wetzlar. Ein Sprecher der Stadt bestätigte heute einen entsprechenden Bericht der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Online).

Die Stadt Gießen hatte Bedenken, dass das Möbelhaus negative Auswirkungen auf die Geschäfte in der Stadt haben könnte. Um die Folgen für den Gießener Einzelhandel möglichst gering zu halten wurde vereinbart, die Verkaufsfläche für sogenanntes Randsortiment auf maximal 2950 Quadratmeter zu begrenzen.

Nach Angaben einer Ikea-Sprecherin rechnet das Unternehmen mit einem Baubeginn bis Anfang 2016. Im Herbst 2016 soll die Filiale mit einer Verkaufsfläche von 25 500 Quadratmetern eröffnet werden. Ikea erwartet in Wetzlar zwischen 1 und 1,5 Millionen Kunden pro Jahr.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kommunen – Nach monatelangem Zwist: Ikea darf Einrichtungshaus in Wetzlar bauen – op-marburg.de