Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Schulen

Krisengipfel zu Gymnasiums-Engpass

Bei einem "Krisengipfel" am kommenden Mittwoch will der Frankfurter Stadtelternbeirat über den Mangel an Gymnasiums-Plätzen sprechen. "Wir möchten sowohl Lösungsvorschläge für die aktuelle Situation diskutieren als auch Ideen für die Verbesserung sammeln", sagte die Vorsitzende Alix Puhl.

Frankfurt/Main. Der Stadtelternbeirat fordert, dass die Stadt neue Gymnasien baut oder die bestehenden vergrößert.

In Frankfurt steigen die Anmeldezahlen seit Jahren: Waren es 2011 noch unter 2400 und im letzten Jahr rund 2700, haben sich dieses Jahr 2916 Kinder für Gymnasien angemeldet. Nur 2250 Kinder bekamen ihre Wunschschule. 150 mussten sich mit Zweit- oder Drittwunsch begnügen, 500 wurden an keiner der drei Wunschschulen aufgenommen. 300 bekamen ein anderes Gymnasium angeboten, 200 sollen an eine Gesamtschule. In anderen Regionen Hessens ist die Lage entspannter.

Bildungsdezernentin Sarah Sorge (Grüne) versprach im dpa-Interview: "Wir werden sehr wahrscheinlich im nächsten Sommer schon wieder ein neues Gymnasium eröffnen." Die Stadt suche mit Hochdruck nach einem Grundstück im Norden der Stadt. Sorge kündigte Gespräche mit Schulen und Schulamt an, um die Vergabe der Plätze für die Eltern transparenter zu machen. "Wir sollten Wohnortnähe stärker gewichten."

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Schulen – Krisengipfel zu Gymnasiums-Engpass – op-marburg.de