Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Umwelt

K+S-Antrag für Salzabwasser-Einleitung in Nordsee zurückgewiesen

Das Land Niedersachsen hat einen Antrag des Kali-Herstellers K+S abgelehnt, Abwasser direkt in die Nordsee leiten zu dürfen. Nach eingehender Prüfung habe der Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz als zuständige Wasserbehörde die Unterlagen als "unvollständig und unzureichend" bewertet, teilte das niedersächsische Umweltministerium am Donnerstag in Hannover mit.

Hannover/Kassel. K+S hofft ohnehin, dass die Pipeline nie gebaut wird und favorisiert für die Abwasser aus der Kaliproduktion eine lokale Lösung im hessisch-thüringischen Kalirevier. Bislang leitet K+S jährlich mehrere Millionen Kubikmeter Abwasser in den Untergrund und in die Werra. Von dort fließt es in die Weser und schließlich bei Bremerhaven in die Nordsee.

"Wir nehmen zur Kenntnis, dass die Genehmigungsbehörde in Niedersachsen unseren Antrag auf Einleitung von Salzabwasser in die Nordsee/Jade im Zusammenhang mit dem möglichen Bau einer Nordseeleitung noch nicht prüfen kann. Um die Gründe dafür im Detail zu erfahren, werden wir den Kontakt zu der Behörde suchen", teilte K+S auf Anfrage mit.

Das vorgelegte Gutachten sei nicht geeignet, um das Antragsbegehren zu rechtfertigen, sagte Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne). Die Studie komme unter anderem zu dem Ergebnis, dass die vorgesehene Einleitung "tendenziell zu einer Verschlechterung im Sinne der Wasserrahmenrichtlinie führen kann". K+S wurde aufgefordert "erst beziehungsweise nur dann einen neuen Antrag vorzulegen, wenn die Unterlagen vollständig und prüffähig sind".

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Umwelt – K+S-Antrag für Salzabwasser-Einleitung in Nordsee zurückgewiesen – op-marburg.de