Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Umwelt

Jagdstopp für Rebhuhn: Ministerin unterschreibt Verordnung

In Hessen dürfen Rebhühner in den kommenden vier Jahren nicht mehr gejagt werden. Dann soll überprüft werden, ob die Bestände ausreichend für eine künftige Bejagung sind.
Ein Jäger geht zusammen mit seinem Hund durch einen Wald bei Gensingen.

Ein Jäger geht zusammen mit seinem Hund durch einen Wald bei Gensingen.

© F. v. Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Diese Regelung ist Teil der neuen Jagdverordnung, die Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) unterschrieben hat. Für Mauswiesel, Hermelin, Iltis und Baummarder gilt künftig ein generelles Jagdverbot. Entgegen ihrer ursprünglichen Absicht lässt Hinz aber die Jagd auf Graugänse weiter zu - von Anfang August bis Ende Oktober.

Die Verordnung werde Anfang 2016 in Kraft treten, teilte Hinz am Freitag mit. Sie enthalte an die Wildbiologie angepasste Jagdzeiten. "In Hessen wurde der Tierschutz bei der Jagd aufgewertet, und gefährdete Wildtiere erfahren einen deutlich besseren Schutz", sagte Hinz. Gegen den ursprünglichen Entwurf der Ministerin hatten Naturschutzverbände und Jäger in einer Landtagsanhörung Einwände vorgebracht, Jäger hatten dagegen demonstriert.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Umwelt – Jagdstopp für Rebhuhn: Ministerin unterschreibt Verordnung – op-marburg.de