Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Familie

Grüttner verschickt Fragebogen für Runden Tisch zur Kinderbetreuung

Hessens Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) will von den Kommunen, Kitas, Elterninitiativen und Unternehmen im Land wissen, wo es bei der Versorgung der unter Dreijährigen klemmt.
Hessens Sozialminister Stefan Grüttner.   

Hessens Sozialminister Stefan Grüttner.   

© Jens Wolf/Archiv

Wiesbaden. Grüttner kündigte am Mittwoch für den 9. Juli einen Runden Tisch zur Kinderbetreuung im Land an. Als Vorbereitung für das Treffen sollen die Teilnehmer einen Fragebogen zu den drängendsten Problemen ausfüllen.

In dem Papier soll nach Angaben des Ministers erklärt werden, wie konkret die Mittel zur Sprachförderung eingesetzt werden oder ob es genug Fachkräfte in den Kitas gibt. Dargelegt werden soll auch, ob die Eltern mehr auf Kitas zurückgreifen oder der Bedarf an Tagesmüttern- und Tagesvätern wächst.

In Hessen gab es laut Ministerium Anfang des Jahres rechnerisch für 38,4 Prozent aller Kinder unter drei Jahren einen Betreuungsplatz. 57 400 Plätze wurden bis Januar eingerichtet. Aktuellere Zahlen lägen derzeit nicht vor, sagte eine Ministeriumssprecherin. Die Bundesländer hatten sich im vergangenen Jahr auf eine rechnerische Versorgungsquote von 35 Prozent geeinigt.

Zu dem Runden Tisch sind neben den kommunalen Spitzenverbänden auch die Kirchen und die Liga der Freien Wohlfahrtspflege als Kita-Träger eingeladen. Ferner sollen Elterninitiativen, Gewerkschaften, Unternehmerverbände, Interessenvertreter der Kindertagespflege und von Kindern mit Behinderungen an dem Gespräch teilnehmen.

Die Regierungsfraktionen von CDU und Grünen begrüßten die Initiative als wichtigen Schritt zur Verbesserung der Kinderbetreuung im Land. Kritik kam von den Linken: Das Geld für die Kinderbetreuung reiche nicht aus, erklärte die Abgeordnete Marjana Schott. Es gebe zu wenige Erzieher für kleine Gruppen. Außerdem müssten die Öffnungszeiten stärker am Bedarf der Eltern ausgerichtet werden.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Familie – Grüttner verschickt Fragebogen für Runden Tisch zur Kinderbetreuung – op-marburg.de