Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Wohnungspolitik

Fehlbelegungsabgabe wird bei Anhörung kontrovers beurteilt

Mit einer Fehlbelegungsabgabe will Hessens schwarz-grüne Regierung Ungerechtigkeiten im sozialen Wohnungsbau entgegenwirken. Bei einer Anhörung am Montag im Landtag waren sich die Verbände jedoch uneins, ob dieses Ziel tatsächlich erreicht wird.

Wiesbaden. Die Vorgängerregierung aus CDU und FDP hatte die Fehlbelegungsabgabe vor vier Jahren abgeschafft.

Der DGB hält die Abgabe in seiner schriftlich vorliegenden Stellungnahme für ein wichtiges Instrument in der Wohnungspolitik für die jeweiligen Kommunen. Die Hauptursache für den Wohnungsmangel sei jedoch zu wenig Fördermittel für den sozialen Wohnungsbau. Wohnungsbauunternehmen argumentieren dagegen, die Abgabe führe in Quartieren zum Wegzug finanziell bessergestellter Mieter. Dies bringe einen Verlust an sozialer Vielfalt, zumal die Abgabe bereits bei einer Überschreitung von 20 Prozent der Einkommensgrenzen greifen soll.

In Hessen gibt es mehr als 100 000 Sozialwohnungen und 2200 Wohnungen von Landesbediensteten, die dank öffentlicher Mittel günstige Mieten haben. Häufig liegen die Bewohner inzwischen über den Einkommensgrenzen, da diese nur bei Einzug überprüft werden. Die Kommunen wollen das Geld aus der Abgabe im sozialen Wohnungsbau einsetzen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Wohnungspolitik – Fehlbelegungsabgabe wird bei Anhörung kontrovers beurteilt – op-marburg.de