Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Flüchtlinge

Erstaufnahmeeinrichtung erwartet an Feiertagen zahlreiche Flüchtlinge

Die hessische Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge stellt sich an den Feiertagen und bis zum Jahreswechsel auf viele Neuankömmlinge ein. Man rechne mit bis zu weiteren 1000 Flüchtlingen, sagte der Gießener Regierungspräsident Lars Witteck (CDU) am Dienstag.
Regierungspräsident Lars Witteck (CDU).

Regierungspräsident Lars Witteck (CDU).

© Arne Dedert/Archiv

Gießen. Das bedeute eine schwierige Situation, da in den kommenden zwei Wochen keine Zuweisung der Menschen in die Städte und Kreise möglich sei. Das Regierungspräsidium habe Helfer und Freiwillige aus den eigenen Reihen gebeten, über die Feiertage dem Personal in der Erstaufnahmeeinrichtung unter die Arme zu greifen.

Derzeit gibt es in der Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen und deren Außenstellen am Stadtrand, in Kirchheim sowie Bad Arolsen Plätze für rund 3500 Menschen. Hinzu kommen bis zu 650 Betten in vor kurzem neu angemieteten Gebäuden.

Dennoch wird es eng: Die Zahl der Flüchtlinge steige auch zum Jahresende weiterhin stark an, berichtete Witteck. Mit allen Beteiligten laufen Gespräche, um die Situation zu meistern. Zur Not stünden beheizbare Zelte zur Verfügung, sagte eine Sprecherin des Regierungspräsidiums. Die Bundespolizei in Frankfurt berichtete, dass allein am Montag 20 Flüchtlinge auf der Wache am Hauptbahnhof erschienen seien. Die Männer und Frauen seien nach Gießen gebracht worden.

Unterdessen wurden nach Angaben der Behörde am Dienstag mehrere hundert gespendete Weihnachtsgeschenke an Kinder in der Einrichtung verteilt. Dabei gehe es nicht in erster Linie um den Brauch des Schenkens zu einem christlichen Fest, erklärte Witteck. "Sondern um die große menschliche Geste derer, die in diesen Tagen Päckchen für Bedürftige gepackt und damit einen Willkommensgruß ausgesprochen haben."

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Flüchtlinge – Erstaufnahmeeinrichtung erwartet an Feiertagen zahlreiche Flüchtlinge – op-marburg.de