Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Prozesse

"Blockupy"-Aktivist freigesprochen

Im ersten Prozess um die Ausschreitungen bei der Frankfurter "Blockupy"-Demonstration im vergangenen Juni ist ein 53 Jahre alter Demonstrant am Mittwoch freigesprochen worden.
«Blockupy»-Demonstration in Frankfurt a. M. 2013.

«Blockupy»-Demonstration in Frankfurt a. M. 2013.

© Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. Laut Amtsgericht stellte die kunststoffverstärkte Baseball-Mütze des Mannes zwar eine verbotene "Schutzwaffe" dar. Es habe in dem zweitägigen Prozess jedoch nicht der Nachweis erbracht werden können, dass der Angeklagte die Mütze auch zu diesem Zweck getragen und damit gegen das Versammlungsgesetz verstoßen habe. Die "subjektive Schuld" des Mannes stehe deshalb nicht fest. Die Staatsanwaltschaft hatte dies anders gesehen und an dem ursprünglich beantragten Strafbefehl über 300 Euro festgehalten.

Der Freispruch wurde im Zuschauerraum von lebhaftem Beifall begleitet. Ohne sich zu den näheren Einzelheiten bei der Demonstration in der Nähe des Frankfurter Bankenviertels einzulassen, hatte sich der Angeklagte kritisch zu dem Polizeieinsatz geäußert. Polizeibeamten zufolge nahm er während der Demonstration eine äußerlich eher unbeteiligte Rolle ein. Um gegen die Bestimmungen des Versammlungsgesetzes zu verstoßen, hätten von ihm aber mehr Aktivitäten ausgehen müssen, urteilte das Gericht.

Die Staatsanwaltschaft prüft nun Rechtsmittel gegen das Urteil. Grundsätzlich kann Berufung beim Landgericht oder Revision beim Oberlandesgericht eingelegt werden. Immerhin aber habe das Gericht die plastikverstärkte Mütze generell als "Schutzwaffe" eingestuft und deren Einsatz damit unter das versammlungsrechtliche Verbot eingeordnet, sagte Oberstaatsanwältin Friederike Busch nach der Urteilsverkündung.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Prozesse – "Blockupy"-Aktivist freigesprochen – op-marburg.de