Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Prozesse

21-jähriger nach Schüssen auf Asylunterkunft verwarnt

Nach etlichen Bier und Wodka hat ein junger Mann mit einer Gaspistole auf eine Asylunterkunft geschossen. Nur so aus Jux und Dollerei. Dafür bekam er vom Amtsgericht Frankfurt eine Verwarnung.

Frankfurt/Main. Weil er aus einer Gaspistole zehn Schüsse auf eine Asylunterkunft in Hofheim am Taunus abgegeben hat, ist ein 21-Jähriger am Mittwoch vom Amtsgericht Frankfurt verwarnt worden. Das Gericht belegte den Mann darüber hinaus mit 140 gemeinnützigen Arbeitsstunden und einer Therapieauflage. Den am Fenster des Wohncontainers entstandenen Schaden in Höhe von rund 650 Euro muss der Mann wiedergutmachen.

Die Schüsse waren im April vergangenen Jahres am späten Abend abgegeben worden. Der Schütze hatte zu diesem Zeitpunkt bereits mehrere Stunden lang mit Bekannten Bier und Wodka getrunken und war laut seiner Verteidigerin "extrem enthemmt". In diesem Zustand sei man auf die "dämliche Idee" gekommen, mit der Gaspistole zunächst auf Verkehrsschilder und dann auf den Wohncontainer zu schießen, in dem sich 22 Bewohner aufhielten. Heute schäme er sich für die Tat, ließ er über seine Verteidigerin erklären.

Politische Hintergründe kamen in der Gerichtsverhandlung nicht zur Sprache. Vielmehr wurden die acht Vorstrafen des Mannes erörtert, der immer wieder im Zusammenhang mit Alkohol straffällig geworden war. Gleichwohl verneinten Jugendhilfe und Gericht "schädliche Neigungen" und damit eine Jugendstrafe.

Der Staatsanwalt hatte für den Angeklagten eine Bewährungszeit von zwei Jahren gefordert, nach deren Ablauf über eine Verurteilung entschieden werden solle. Er erinnerte an die "schwierige Situation der aus Kriegsgebieten stammenden Bewohner, wenn plötzlich Schüsse fallen und Löcher am Fensterrahmen zu sehen sind". Gleichwohl hielt das Gericht eine Verwarnung mit Auflagen für ausreichend. 

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Prozesse – 21-jähriger nach Schüssen auf Asylunterkunft verwarnt – op-marburg.de