Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Hoffnung auf Tarifeinigung

Kita-Streik Hoffnung auf Tarifeinigung

Die in Marburg vom Kita-Streik betroffenen Eltern sollen die Essensgebühren zurückerstattet erhalten, sagte Oberbürgermeister Egon Vaupel (SPD).

Eltern der Kindertagesstätte in Cyriaxweimar geben ihrem Unmut über die Streikdauer mit Transparenten Ausdruck.Privatfoto

Marburg. Die Gebühr für die Betreuung werde nach dem Streik errechnet, entweder werde diese Summe dann als zusätzliches Geld an die Kitas fließen - so wie zuletzt 2009 - oder den Eltern zurückgegeben. Die Stadt werde dies mit den Eltern besprechen.

Derweil wird das Verhältnis zwischen Eltern und Erziehern offenbar zunehmend kompliziert: So machten erboste Eltern vor der Kita in Cyriax­weimar ihrem Unmut über den bislang dreiwöchigen Streik mit Transparenten Luft.

Am Richtsberg laden die Erzieherinnen die Eltern für morgen im Anschluss an eine Demonstration um 11.30 Uhr am Richtsberger Marktplatz ausdrücklich zu einem „Erfahrungsaustausch“ in die Kita Erfurter Straße ein.

Die Gewerkschaften und die kommunalen Arbeitgeber kamen gestern am Abend in Berlin zusammen, um ihre im April vorerst abgebrochenen Tarifverhandlungen fortzusetzen. Beide Seiten betonten ihre Bereitschaft zu einer Einigung. Aber auch eine weitere Fortsetzung der unbefristeten Kita-Streiks sei nicht vom Tisch, sagte Verdi-Chef Frank Bsirske.

von Till Conrad und Anna Ntemiris

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr