Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Ausland
Ost-Afghanistan
In der afghanischen Stadt Gardes wurde eine Polizeistation von den Taliban angegriffen.

Afghanistan kommt nicht zur Ruhe: Im Osten des Landes sind bei erneuten Angriffen radikalislamischer Talibankämpfer mindestens 85 Menschen getötet worden. Es kam zu stundenlangen Feuergefechten.

mehr
Nordirak
Irakische Soldaten und Paramilitärs postieren in Tuz Khormato, nachdem die Stadt von kurdischen Sicherheitskräften aufgegeben wurde.

Die Kurdische Gemeinde wirft Berlin eine Mitschuld an der militärischen Eskalation im Nordirak vor. Ihr Vorsitzender hegt einen bösen Verdacht gegen die westlichen Bündnispartner der Peschmerga im Kampf gegen den IS.

  • Kommentare
mehr
Katalonien-Konflikt
Demonstranten forderten am Montagabend die Freilassung zweier katalanischer Aktivisten.

Der Konflikt um die Unabhängigkeit Kataloniens spitzt sich weiter zu. Gegen zwei Anführer der Bewegung ist Haftbefehl erlassen worden. Unterstützer der beiden riefen zu Protesten auf.

mehr
Drohung
Nordkoreas Diktator Kim Jong Un.

Vor dem Abrüstungsausschuss der Vereinten Nationen hat Nordkoreas stellvertretender UN-Botschafter gesagt, dass ein Atomkrieg jeden Moment ausbrechen könne. Aufgrund der aktuellen Bedrohung aus den USA könne Nordkorea den Atomwaffensperrvertrag jedoch nicht unterschreiben.

mehr
Brexit-Verhandlungen
Jean-Claude Juncker und Theresa May.

Die stockenden Brexit-Verhandlungen sollen schneller vorangebracht werden. Das teilten EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Premierministerin Theresa May nach einem Abendessen mit. Kurz zuvor hatte die EU eine „Blockade“ in den Gesprächen beklagt.

mehr
Malta
Das Wrack der Journalistin Caruana Galizia steht nach dem Anschlag ausgebrannt am Straßenrand nahe des maltesischen Orts Mosta.

Es sind Szenen wie aus einem hochbrisanten Thriller, die sich am Montag im nur scheinbar beschaulichen Malta abspielten. Bei einem offenbar gezielten Autobomben-Anschlag wurde die Journalistin Caruana Galizia getötet. Galizia berichtete zuletzt über Korruption in der Regierung und hatte wegen Morddrohungen Anzeige erstattet.

  • Kommentare
mehr
Gefahr eines Bürgerkriegs
Das Standbild aus einem Video des irakischen Staatsfernsehens zeigt irakische Soldaten südlich von Kirkuk.

Drei Wochen nach dem Unabhängigkeitsreferendum der irakischen Kurden droht eine Eskalation des Konflikts im Norden des Landes. Bagdad will eine Abspaltung unbedingt verhindern. Nun haben Regierungstruppen mit der Einnahme der Region Kirkuk begonnen.

mehr
Österreich
Austria ante portas: Das Gebäude der EU-Kommission in Brüssel.

Am Tag nach Wahl in Österreich blieb das offizielle Brüssel erstaunlich wortkarg. Vor allem Kommissionschef Jean-Claude Juncker gratuliert dem designierten neuen österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz mit der Mahnung: „Ich wünsche Ihnen viel Glück bei der Bildung einer proeuropäischen Regierung.“

  • Kommentare
mehr
Wahlen
Jung und rechts? In Österreich wählen viele junge Menschen dir FPÖ.

In Österreich hat die rechtsgerichtete FPÖ vor allem bei den jungen Menschen überzeugt. Bei ihnen ist die FPÖ die stärkste Kraft. Damit wird die siegreiche ÖVP mit dem jungen Spitzenkandidaten Sebastian Kurz zumindest in dieser Kategorie auf Platz zwei verwiesen.

mehr
Wahlsieger in Österreich
Jung – und trotzdem schon lange dabei. Seit mehr als vier Jahren ist Sebastian Kurz Außenminister.

Mit 31 Jahren könnte Sebastian Kurz bald Österreichs neuer Bundeskanzler werden – und damit der jüngste EU-Regierungschef aller Zeiten. Den Wahlkampf hat er komplett auf seine Person zugeschnitten und dafür erstmals auch seine langjährige Freundin Susanne Thier ins Rampenlicht geholt. Wer ist der Aufsteiger aus Österreich?

  • Kommentare
mehr
Internationale Pressestimmen
Hat mit der ÖVP die Wahl in Österreich gewonnen: Sebastian Kurz.

Sebastian Kurz hat mit seiner ÖVP die Wahlen in Österreich gewonnen. Findet der 31-jährige Wiener einen Regierungspartner, wird er zum jüngsten Kanzler in der Europäischen Union gewählt. International stößt das Wahlergebnis aus dem Alpenland auf ein geteiltes Echo. Die Pressestimmen zum Nachlesen.

  • Kommentare
mehr
Katalonien-Konflikt
Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont

Kataloniens Regierungschef Puigdemont hat ausweichend auf das Ultimatum der spanischen Zentralregierung geantwortet, ob er die Unabhängigkeit seiner Region erklärt hat oder nicht. Im Fall einer Abspaltung droht Madrid mit „harten Maßnahmen“.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr