Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Deutschland / Welt
Treffen in Rom
Papst Franziskus (l.) und US-Präsident Donald Trump in Rom.

Am Mittwoch treffen Papst Franziskus und US-Präsident Donald Trump erstmals aufeinander. Die beiden haben oft ganz gegensätzliche Standpunkte. Ein Vergleich in Zitaten.

mehr
Protest gegen Israel
Junge Araber halten in Beirut, Libanon, Fahnen in die Höhe, als Solidaritätsbekundung für gefangene Terroristen in Israel, die sich im Hungerstreik befinden.

Allein am Mittwoch seien rund 40 palästinensische Terror-Häftlinge in Kliniken gebracht worden, vermelden proarabische Aktivisten. Rund tausend Gefangene verweigern seit dem 17. April aus politischem Protest die Nahrungsaufnahme.

mehr
Rom
Am Dienstag sind US-Präsident Donald Trump und die First Lady in Rom gelandet.

Am Mittwoch trifft der US-Präsident Donald Trump auf seiner ersten Auslandsreise auf den Papst. Ihre Ansichten könnten unterschiedlicher nicht sein. Die Zusammenkunft soll die Konflikte der Vergangenheit begraben. Denn beide brauchen einander.

mehr
Bombenanschlag
22 Menschen und sich selbst tötete der mutmaßliche Attentäter, Salman Abedi, bei einem Anschlag in Manchester.

22 Menschen riss der mutmaßliche Attentäter von Manchester mit sich in den Tod. Was wir bisher über Salman Abedi wissen, lesen Sie hier.

mehr
Kampf gegen den IS
Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte (l.) und der russische Staatschef Wladimir Putin.

Als Reaktion auf einen Angriff islamistischer Rebellen hat der philippinische Präsident Rodrigo Duterte das Kriegsrecht im verhängt. Im Kampf gegen die Terrormiliz IS bat er außerdem den russischen Staatschef Wladimir Putin um Hilfe.

mehr
Nach Anschlag
Bei einem Anschlag auf ein Konzert der Sängerin Ariana Grande starben in Manchester mindestens 23 Menschen.

Mindestens 23 Menschen sind bei einem Bombenanschlag in Manchester ums Leben gekommen. Weil weitere Anschläge unmittelbar bevorstehen könnten, hat Großbritannien die höchste Terroralarmstufe ausgerufen.

mehr
Interview mit Jürgen Trittin
Fordert mehr Geld für Zivilgesellschaften statt für Waffen: Jürgen Trittin von den Grünen..

Die USA fordern von ihren Bündnispartnern höhere Rüstungsausgaben, dies wird am Donnerstag in Brüssel ein wichtiges Thema beim Nato-Gipfel sein. Jürgen Trittin, Außenexperte der Grünen und früherer Bundesumweltminister, hält den Ansatz für falsch, dass mehr Geld für die militärische Verteidigung auch mehr Sicherheit bedeute.

  • Kommentare
mehr
Ex-Geheimdienstchef:
Der ehemalige CIA-Chef John Brennan vor einem Untersuchungsausschuss zu den Russland-Kontakten des Trump-Teams.

Die Russland-Affäre hängt wie ein Damoklesschwert über der Präsidentschaft von Donald Trump. Fast täglich werden neue Details bekannt. Ein aktiver und ein früherer Geheimdienstchef sagten in Washington aus. Dabei belastete Ex-CIA-Chef John Brennan das Trump-Team schwer.

mehr
Schleswig-Holstein
Schwarz-gelb-grüne Eintracht: Die Parteigremien von CDU, FDP und Grünen stimmten Koalitionsverhandlungen über ein sogenanntes Jamaika-Bündnis zu.

Der erweiterte CDU-Landesvorstand hat sich einstimmig für Koalitionsverhandlungen mit Grünen und FDP in Schleswig-Holstein ausgesprochen. Auch einstimmig votierte der FDP-Landesvorstand. Und auch der Grünen-Landesparteitag stimmte für „Jamaika“-Verhandlungen.

mehr
Terror in Manchester
Polizisten in Manchester

Der 22-Jährige Salman Abedi, der für den verheerenden Anschlag in Manchester verantwortlich sein soll, war Bürger der nordenglischen Stadt. Er sei der Polizei schon vorher bekannt gewesen, meldeten britische Medien

mehr
US-Präsident in Europa
Melania und Donald Trump beim Verlassen der Airforce One auf dem römischen Flughafen Fiumicino.

US-Präsident Donald Trump ist in Italien eingetroffen. Seine Maschine landete am Abend auf dem Flughafen Fiumicino bei Rom. Ein Empfang durch den italienischen Staatspräsidenten Sergio Mattarella und Regierungschef Paolo Gentiloni war nicht vorgesehen.

mehr
Kommentar
Ein Trauerschild am Manchester City Centre.

Der fürchterliche Anschlag von Manchester zeigt, wie schnell wir Unbeteiligten den Terror in unseren Alltag einsortieren. Diese Haltung ist nicht verwerflich. Im Gegenteil: Sie verhindert, dass die Mörder gewinnen.

  • Kommentare
mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr