Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Wieder kein Stopp in Wolfsburg

ICE Wieder kein Stopp in Wolfsburg

Nachdem am Wochenende erneut ein ICE an Wolfsburg ohne Halt vorbei gerauscht ist, sucht die Bahn nach der Ursache für den nicht zum ersten Mal verpassten Stopp.

Voriger Artikel
Diese Promis sollen ins Dschungelcamp ziehen
Nächster Artikel
Horror-Apotheker zeigt sich vor Gericht gelassen

Die Bahn sucht nun nach der Ursache der verpassten Stopps.

Quelle: dpa

Wolfsburg. Es werde derzeit geklärt, warum der Zug am Sonntagmittag nicht in der VW-Stadt hielt, sagte eine Sprecherin am Montag. Das Unternehmen entschuldigte sich bei den Betroffenen. Auch in diesem Fall würden die Fahrgastrechte vollumfänglich gelten.

Der Zug von Köln nach Berlin hätte am Sonntag um 12.02 Uhr in der niedersächsischen Stadt halten sollen - fuhr dort jedoch vorbei. Das Personal bemerkte das Missgeschick offensichtlich und legte außerplanmäßig einen Stopp in Stendal in Sachsen-Anhalt ein. Dort konnten die Reisenden dann umsteigen.

Bereits Ende 2016 und im Jahr 2011 sogar dreimal binnen kurzer Zeit verpasste die Deutsche Bahn den fahrplanmäßigen Halt in Wolfsburg. Dennoch ist das versehentliche Auslassen eines Halts laut Bahn eine Ausnahme.

Viele Passagiere reagierten empört, wie die Wolfsburger Allgemeine Zeitung berichtet. „Das ist wirklich unglaublich“, berichtet eine 45-Jährige, die wegen der Panne ihren beruflichen Termin im Ritz-Carlton verpasste.

Von dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr