Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Sprühregen

Navigation:
Reifenstecher gegen Polit-Künstler

Bornhagen Reifenstecher gegen Polit-Künstler

An Fahrzeugen von Mitgliedern der Aktionsgruppe „Zentrum für politische Schönheit“ sind am Sonnabendvormittag in Bornhagen die Reifen zerstochen worden. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Voriger Artikel
Haarige Zeiten
Nächster Artikel
Armut ist kein Kinderspiel

Provokante Kunstaktion vor Höckes Wohnhaus.

Quelle: imago stock&people

Bornhagen. Nur Minuten nach ihrer Ankunft in dem 300-Einwohner-Dorf, erklärt die Gruppe, seien ihre Fahrzeuge, ein Wohnmobil und ein Pkw, angegangen worden. Eine Anwohnerin habe mitgeteilt, die Täter seien „mit Sturmhauben und Messern im Anschlag“ angerückt. Danach seien sie in einem dunkelgrauen VW-Bus des Typs T4 oder T5 mit EIC-Kennzeichen mit der Zahlenkombination 27 entkommen.

Die Polizei Nordhausen bestätigte, dass eine entsprechende Strafanzeige eingegangen sei. Der Vorfall habe sich demnach zwischen 10.30 und 10.45 Uhr zugetragen, erklärte Polizeisprecherin Fränze Töpfer. Mutmaßungen über einen politischen Hintergrund der Sachbeschädigung wolle die Polizei nicht anstellen. Es werde ermittelt wie in anderen Fällen der Sachbeschädigung auch.

Auch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) äußerte sich zu dem Vorfall. Es handele sich um eine Straftat und werde auch so behandelt, erklärte Ramelow über den Mitteilungskanal Twitter. Die Staatsanwaltschaft sei eingeschaltet und die Kriminalpolizei habe Ermittlungen aufgenommen. Ein erster Tatverdächtiger sei bereits identifiziert worden.

Das „Zentrum für politische Schönheit“ hatte kürzlich gegenüber dem Wohnhaus des umstrittenen AfD-Politikers Björn Höcke ein Stelenfeld errichtet, das dem Holocaust-Mahnmal in Berlin nachempfunden ist. Danach war es zu Auseinandersetzungen zwischen Dorfbewohnern, den Aktionskünstlern und auch Medienvertretern gekommen. Die Aktionsgruppe hatte zudem von zahlreichen Morddrohungen am Telefon, per E-Mail oder in sozialen Medien gesprochen.

Von Matthias Heinzel/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr