Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Jugendlicher greift Passanten mit Axt an

Schweiz Jugendlicher greift Passanten mit Axt an

In Flums bei St. Gallen kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher geht mit einer Axt auf Menschen los. Die Polizei schießt den Täter an und kann ihn festnehmen. Die Hintergründe sind noch unklar.

Voriger Artikel
Sandra Hüller: „Ich war auf keiner Waldorfschule“
Nächster Artikel
Macrons Hund pinkelt an Kamin – vor laufender Kamera

Der Postplatz in Flums, Schweiz, nachdem ein 17-jährigen Mann mehrere Personen mit einer Axt verletzt hatte.

Quelle: dpa

Bern. Ein 17-Jähriger hat am Sonntagabend im Osten der Schweiz Menschen mit einer Axt angegriffen und verletzt. Der Jugendliche attackierte zunächst im Zentrum von Flums im Kanton St. Gallen mehrere Personen und wollte dann mit einem gestohlenen Auto fliehen, berichtete die Nachrichtenagentur SDA.

Nach einem Unfall setzte er die Flucht zu Fuß fort und griff in einem Tankstellen-Shop Kunden an. Er sei dort von der Polizei angeschossen und festgenommen worden. Die Polizei geht von einem Einzeltäter aus. Hinweise auf einen Terrorakt gebe es vorerst nicht, hieß es am Montag.

Die Ermittlungen zum mutmaßlichen Täter und zu den Verletzten dauerten am Morgen noch an. Über das Motiv des 17-Jährigen und die genaue Zahl der Verletzten lagen zunächst keine Angaben vor. Ein Polizeisprecher verwies darauf, weitere Informationen in einer kurzfristig anberaumten Medienkonferenz am Vormittag in St. Gallen bekanntzugeben.

Von dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr