Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Frau will in die Schule von Prinz George einbrechen

Festnahme Frau will in die Schule von Prinz George einbrechen

Am vergangenen Donnerstag hat für den kleinen Prinz George der Ernst des Lebens begonnen. Doch keine Woche später gerät die noble Privatschule Thomas’s Battersea im Süden Londons in die Schlagzeilen: Dort gibt es möglicherweise ein Sicherheitsproblem.

Voriger Artikel
38 Menschen seit Jahresbeginn ertrunken
Nächster Artikel
Hier wird die „Landshut“ abgebaut

Prinz George bei seiner Einschulung.

Quelle: dpa

London. Umgerechnet etwa 20 000 Euro bezahlen die britischen Royals im Jahr dafür, das der kleine Prinz George eine gute schulische Ausbildung bekommt. Dafür gibt es an der Thomas’s Battersea School im Süden Londons unter anderem drei Versuchslabore, Sportstätten, einen Raum zum Töpfern, zwei Büchereien und auch veganes Mittagessen. Prinz William und Herzogin Kate erwarten aber auch, dass ihr vierjähriger Sohn und künftiger König in Sicherheit ist, wenn er in dem altehrwürdigen Gebäude die Schulbank drückt.

Doch offenbar gibt es eine Sicherheitslücke an der teueren Privatschule: Wie die Londoner Metropolitan Police berichtet, hat eine 40-Jährige am Dienstagnachmittag versucht, in das Schulgebäude einzubrechen. Die Frau sei demnach einen Tag später in der Nähe der Thomas’ Battersea School festgenommen worden.

Die Thomas’ Battersea School im Süden Londons

Die Thomas’ Battersea School im Süden Londons.

Quelle: imago

Der Prinz soll sich während des Einbruchversuches nicht an der Schule aufgehalten haben, da er nur vormittags Unterricht hat. In einer Stellungnahme sagte ein Sprecher des Kensington Palastes: „Wir wissen über den Vorfall Bescheid, werden uns aber zu Sicherheitsangelegenheiten nicht äußern.“

Der Polizei zufolge sollen die Sicherheitsvorkehrungen für den Prinzen nach der Festnahme erhöht worden sein. Zudem werde man mit der Schule, die für die Sicherheit im Schulgebäude selbst verantwortlich ist, eng zusammen arbeiten.

Am vergangenen Donnerstag wurde der vierjährige Prinz George an der Thomas’s Battersea School eingeschult.

Von RND/iro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr