Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Autoinsassen bei Straßenrennen schwer verletzt

Salzgitter Autoinsassen bei Straßenrennen schwer verletzt

In Salzgitter wurden zwei Personen bei einem illegalen Autorennen schwer verletzt. Nachdem die beiden 19-Jährigen in ihrem Wagen mit einem Schleuder-Manöver durch einen Kreisverkehr fahren wollten, schleuderten sie frontal gegen eine Beton-Brüstung.

Voriger Artikel
Unsere neue düstere Welt
Nächster Artikel
Unbekannter erschießt zwei Wachleute in Hotel

Der Unfall ereignete sich bei einem illegalen Straßenrennen.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Salzgitter.  Bei einem Unfall während eines illegalen Straßenrennens sind zwei Autoinsassen bei Salzgitter schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben waren die beiden 19-Jährigen in der Nacht zum Samstag mit ihrem getunten Wagen frontal gegen eine Betonbrüstung geprallt. Zuvor hatte der Fahrer versucht, einen Kreisverkehr mit einem Schleuder-Manöver zu durchfahren. Die Polizei ermittelt gegen den Fahrer wegen Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen und beschlagnahmte seinen Führerschein.

Von lni/jos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr