Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Übersicht
Lüneburg
Der Angeklagte Oskar Gröning 2015 im Gerichtssaal in Lüneburg.

Der 96 Jahre alte Oskar Gröning ist wegen Beihilfe zum Mord in Auschwitz zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Das Gnadengesuch des früheren SS-Manns ist gescheitert.

  • Kommentare
mehr
Lebenspartnerin Soyeon Kim
Der südkoreanische Präsident Moon Jae-in (r), der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder und die Südkoreanerin Soyeon Kim.

Der Wohnsitz des früheren Bundeskanzlers Gerhard Schröder und seiner Lebenspartnerin Soyeon Kim soll sowohl in Korea als auch in Deutschland sein. „Gemeinsam werden Gerhard Schröder und ich einen guten Mittelweg finden, in beiden Kulturen unspektakulär zu leben“, erklärt die Koreanerin. 

  • Kommentare
mehr
Jugendliche aus Hamburg
Symbolbild.

Eine Hamburger Schülerin konvertiert laut Medienberichten zum Islam und verschwindet Anfang Dezember. Nun wird die 16-Jährige in Algerien aufgegriffen. Dort wird sie nicht mehr lange bleiben.

  • Kommentare
mehr
Nachwuchs
Kim Kardashian West und deren Mann Kanye West.

„Sie ist hier“: Mit diesen Worten haben Reality-Star Kim Kardashian (37) und Rapper Kanye West (40) am Dienstag die Ankunft ihres dritten Kindes bekanntgegeben. Sie freuten sich über ein „gesundes, wunderschönes kleines Mädchen“, teilte Kardashian auf ihrer Webseite mit.

  • Kommentare
mehr
Tod einer 15-Jährigern
Die Tat in Kandel löste bundesweit Bestürzung aus.

In einer Drogerie in Kandel wird eine 15-Jährige von ihrem Ex-Freund niedergestochen. Drei Wochen nach der Tat geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass der Jugendliche heimtückisch handelte – und Heimtücke ist ein Mordmerkmal.

  • Kommentare
mehr
Syrisches Geschäft in Bad Oeynhausen
Brandanschlag auf syrisches Geschäft: Es gibt Hinweise auf ein Auto aus Hannover.

In der Silvesternacht haben Unbekannte ein Feuer an einem syrischen Geschäft in Bad Oeynhausen gelegt. Nun führt die Spur der Täter nach Hannover.

  • Kommentare
mehr
Auseinandersetzung vor Geschäft
Zwei Mütter und die Inhaberin eines Geschäfts sind in Bad Pyrmont aneinandergeraten –wegen drei Luftballons.

In der Innenstadt von Bad Pyrmont ist am Dienstagmorgen ein Streit eskaliert: Zwei Mütter haben ungefragt drei Luftballons vor einem Geschäft entfernt. Allerdings hatte die Inhaberin etwas dagegen. Es kam zu wildem Gerangel – mit Haare-Reißen und Pfefferspray.

  • Kommentare
mehr
Nordkorea-Krise
Japan fühlt sich von Nordkoreas Raketentests bedroht (Archivfoto).

Erst Hawaii, nun auch falscher Raketenalarm in Japan: Japans öffentlich-rechtlicher Rundfunksender NHK hat die Bevölkerung am Dienstag versehentlich vor einer nordkoreanischen Rakete gewarnt. Zehn Minuten später entschuldigte sich der Sender für die Falschmeldung.

  • Kommentare
mehr
Wunstorfer Jugendpsychiatrie
Die Kinder- und Jugendpsychiatrie in Wunstorf.

In der Jugendpsychiatrie in Wunstorf sind Patienten mindestens bis Ende der Sechzigerjahre offenbar für Medikamententests missbraucht worden. Jetzt werden weitere Details bekannt.

  • Kommentare
mehr
DGzRS-Bilanz für 2018
Der Seenotrettungskreuzer „Hermann Helms“ vor Cuxhaven.

Ob blauer Himmel oder Sturmtief: Seenotretter fahren bei jedem Wetter raus. 2000 Einsätze gab es im vorigen Jahr, 58 Menschen verdanken ihnen ihr Leben. Till Demtrøder, Schauspieler und ehrenamtlicher Botschafter der Organisation, rettete sogar einmal schon selbst.

  • Kommentare
mehr
Auktion
Fidel Castro steckte sich 1975 seine Privatzigarre bei einer bilateralen Raucherpause mit Schwedens Ministerpräsident Olof Palme an.

Eine handsignierte Holzschachtel mit einer exklusiven Privatsammlung an kubanischen Zigarren hat in Boston für rund 27.000 Dollar einen neuen Liebhaber gefunden. Besitzer war lange Jahre niemand geringeres als Kubas Staatspräsident Fidel Castro. Für den Máximo Líder höchstpersönlich wurden die Zigarren auf der Karibikinsel produziert.

  • Kommentare
mehr
Getötete Journalistin Kim Wall
Die Staatsanwaltschaft will Peter Madsen lebenslang hinter Gittern sehen.

Er streitet ab, die Journalistin ermordet zu haben – doch genau dafür muss sich Peter Madsen ab März vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft fordert eine lebenslange Haftstrafe für den dänischen U-Boot-Bauer.

  • Kommentare
mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr