Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kommunen

Zwölf Städte wollen Bio fördern

Ein Dutzend deutsche Städte will mit einem Netzwerk Bio-Lebensmittel fördern. An dem am Donnerstag in Augsburg gestarteten Projekt beteiligen sich zunächst Kommunen aus Bayern, Baden-Württemberg und Hessen sowie die Stadt-Staaten Hamburg und Bremen.
Biosiegel. Foto: Timm Schamberger/Archiv

Biosiegel. Foto: Timm Schamberger/Archiv

Augsburg. Die Städte hoffen auf weitere Gemeinden oder Landkreise, die sich dem Netzwerk anschließen. In Hessen beteiligen sich Darmstadt und das nordhessische Witzenhausen am Netzwerk.

Die Städte wollen in Schulen, Kitas, Kantinen und bei Veranstaltungen bevorzugt ökologisch produzierte Nahrung verwenden, die Bio-Landwirtschaft in der Region fördern und gemeinsam entsprechenden politischen Einfluss ausüben, heißt es im Kooperationsvertrag.

Basis des Netzwerks sei eine bereits länger bestehende Zusammenarbeit der drei größten bayerischen Städte München, Nürnberg und Augsburg, erläuterte der Nürnberger Umweltreferent Peter Pluschke (Grüne). In den vergangenen Jahren seien weitere Städte eingebunden worden. Auch Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Ingolstadt und Lauf an der Pegnitz beteiligen sich nun am Netzwerk.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Das Rezept für Wildschweingulasch mit Serviettenknödeln finden Sie im Text. Foto: Katharina Kaufmann-Hirsch Besser Esser

Wildes zu Weihnachten

Es sind zwar noch zwei Wochen bis Heiligabend, das Weihnachtsessen will allerdings gut vorbereitet sein. Wie wäre es denn in diesem Jahr mit Wildschweingulasch anstelle von Gans? mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kommunen – Zwölf Städte wollen Bio fördern – op-marburg.de