Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Wissenschaft

Wal-Skelett verrottet in 25 000 Litern Wasser

Das tonnenschwere Skelett eines gestrandeten Pottwals schwimmt derzeit in einem Wasserbad an der Uni Gießen. Die Knochen müssten darin noch mehrere Wochen bleiben, bis sie weiterverarbeitet werden könnten, sagte Uni-Professor Volker Wissemann.
Die Ankunft des Skeletts hatte zahlreiche Schaulustige angelockt.

Die Ankunft des Skeletts hatte zahlreiche Schaulustige angelockt.

© Frank Rumpenhorst/Archiv

Gießen. "Jetzt dümpelt der Wal in 25 000 Litern Wasser." Das Skelett rottet darin seit Mitte Januar vor sich hin. So sollen sich alle Fleischreste von den Knochen lösen. Das ist nötig, um sie später präparieren zu können. Derzeit laufe alles nach Plan, sagte Wissemann, der Leiter der Hermann-Hoffmann-Akademie für junge Forscher, die das Skelett für ihre Arbeit nutzen will.

Der Gießener Pottwal gehörte zu den etwa ein Dutzend Tieren, die im Januar in der Nordsee verendet waren. Der Jungbulle strandete mit einem Artgenossen vor der Insel Helgoland. Die Ankunft des Skeletts in Gießen hatte zahlreiche Schaulustige angelockt.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Wissenschaft – Wal-Skelett verrottet in 25 000 Litern Wasser – op-marburg.de