Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kriminalität

Waffe von LKA-Zivilfahnder im Zentrum der Ermittlungen

Nach dem Schuss eines LKA-Zivilfahnders auf einen Verdächtigen in Wiesbaden konzentrieren sich die Ermittlungen auf die Waffe des Kriminalbeamten und das Auto der beiden gestoppten Männer.

Wiesbaden. Analysiert werden soll, von welcher Position der Schuss abgegeben wurde und wo die Fahrzeuginsassen saßen, wie ein Sprecher der Wiesbadener Staatsanwaltschaft am Dienstag sagte. Gegen den Beamten des Landeskriminalamtes (LKA) wurde wegen des Schusswaffengebrauchs ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ein Mobiles Einsatzkommando (MEK) hatte in der Nacht zum Montag bei der Suche nach Verdächtigen ein Auto in Wiesbaden gestoppt. Dabei schoss der verdeckte Ermittler dem 45-jährigen Fahrer in die Schulter. Der 38 Jahre alte Beifahrer, der noch am Tatort festgenommen wurde, blieb unverletzt. Beide Männer wurden mittlerweile vernommen. Zu den Aussagen wolle sich der Sprecher der Ermittlungsbehörde nicht äußern.

Im Auto der beiden Männer war ein Kilo der synthetischen Droge Amphetamin sichergestellt worden. Schusswaffen wurden nach Angaben des Sprechers weder bei den Männern noch in ihrem Auto gefunden. Worum es bei dem verdeckten MEK-Einsatz ging, wurde aus ermittlungstaktischen Gründen vom LKA nicht mitgeteilt.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kriminalität – Waffe von LKA-Zivilfahnder im Zentrum der Ermittlungen – op-marburg.de