Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Notfälle

Ursachenforschung nach Keiminfektion bei Frühchen in Marburg

Nach der Keiminfektion eines früh geborenen Zwillingspärchens am Marburger Universitätsklinikum läuft die Suche nach der Erregerquelle. Weitere Angaben zu dem Fall werde es erst bei neuen Untersuchungsergebnissen geben, teilte das Uniklinikum Gießen-Marburg am Dienstag mit.
Frühchen an der Uniklinik in Marburg gestorben.

Frühchen an der Uniklinik in Marburg gestorben.

© Christine Kokot/Archiv

Marburg. Eines der Kinder mit einem Geburtsgewicht von jeweils unter 500 Gramm war Ende März gestorben. Es sei aber noch unklar, welche Rolle dabei die Infektion gespielt habe, hatte die Klinik am Montag berichtet.

Bei dem Erreger handelt es sich nach Angaben des Krankenhauses um einen verbreiteten, nicht meldepflichtigen Darmkeim. Bei den anderen Neugeborenen auf der Station wurde dieser nicht nachgewiesen.

"Alle weiteren Schritte und Maßnahmen hängen von den Ergebnissen der Untersuchungen ab", sagte ein Sprecher des Kreises Marburg-Biedenkopf. Das Gesundheitsamt der Behörde stehe im engen Kontakt mit der Klinik. Hinweise auf Hygienemängel gebe es derzeit nicht, sagte der Sprecher.

Im Dezember war in einem Frankfurter Krankenhaus ein Frühchen nach einer Keiminfektion gestorben. Vor einem Jahr infizierten sich mehrere Frühchen in einer Wiesbadener Klinik, es gab aber keine Todesfälle.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Notfälle – Ursachenforschung nach Keiminfektion bei Frühchen in Marburg – op-marburg.de