Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tiere

Tierheime: In den Ferien werden mehr Vierbeiner abgegeben

Sommerzeit ist Ferienzeit: Manch einem wird sein Haustier in der Phase des Jahres zu viel - und es landet schließlich in einem Tierheim. "Gerade in den Ferien werden mehr Tiere gebracht, vor allem Hunde", sagte der Geschäftsstellenleiter des Landestierschutzverbandes in Hessen, Ralf Kurtze.
In den Ferien werden mehr Tiere einfach abgegeben.

In den Ferien werden mehr Tiere einfach abgegeben.

© Franziska Kraufmann/Archiv

Darmstadt. Irgendwo angebunden, zurückgelassen und ausgesetzt würden Tiere inzwischen aber weniger als früher. "Das hat sich in den vergangenen Jahren mit leichter Tendenz reduziert", sagte Kurtze.

Bei Kleintieren sei es etwas anders: "Da sind Ferien nicht mehr so sehr der Schwerpunkt. Das verteilt sich über das ganze Jahr." Der Deutsche Tierschutzbund schätzt, dass mit Beginn der Ferien bundesweit Tausende Tiere ausgesetzt oder abgegeben werden.

Ausgesetzte Tiere seien meist größere Hunde, sagte Karsten Plücker, Leiter des Tierheims Wau-Mau-Insel in Kassel und Vorsitzender des Bundes gegen Missbrauch der Tiere. "Die großen und schwierigen Hunde, die landen im Tierheim." Das Problem: "Diese Tiere sind auch schwerer zu vermitteln." Bei kleinen Hunden sei das anders.

Es gebe von Haltern viele Anfragen, ob kleinere Tiere abgegeben werden könnten. "Viele Besitzer wollen nicht die Urlaubspension für eine Katze bezahlen und bringen sie dann", sagte Plücker. "Das können wir nicht nachvollziehen." Auch Kurtze weiß, dass Tierheime im Sommer wegen der sogenannten Pensionstiere alle Hände voll zu tun haben. In der Regel würden Hunde und Katzen nicht mit in den Urlaub genommen. "Kleintiere werden von Nachbarn betreut", sagte Kurtze.

Tiere aussetzen und Tiere abgeben, das Problem kennt auch das Tierheim Darmstadt. "Wenn die Ferien angefangen haben, gibt es immer mehr Fundtiere", sagte Stefanie Fleu. "Sie werden ausgesetzt oder bei uns an den Zaun gebunden." Bemerkbar mache sich das auch schon zu den Osterferien. "An Weihnachten werden gerade Kleintiere mitunter leichtfertig verschenkt. Dann folgt der erste Urlaub."

Das Tierheim Darmstadt ist mit den Pensionstieren Hunde und Katzen ausgebucht, und das schon seit mehreren Monaten. "Die insgesamt 20 Plätze für Hunde und Katzen sind seit März, April vergeben", sagte Fleu. "Wir würden auch gerne mehr Pensionstiere aufnehmen. Die Kapazität haben wir aber nicht." Im Tierheim Frankfurt sieht es für Pensionstiere noch düsterer aus. "Wir nehmen gar keine auf, weil wir chronisch überbelegt sind", sagt Leiterin Sabine Urbainsky.

In anderen Regionen ist die Lage mitunter nicht so angespannt wie im Ballungsgebiet Rhein-Main. "Wir haben aufgrund der ländlicheren Region weniger Probleme mit Fundtieren", sagte Frauke George, Betriebsleiterin von "Tiere in Not Odenwald" in Reichelsheim. Die Plätze für Pensionstiere seien aber auch hier ausgebucht.

Ähnlich im Tierheim Hochtaunus in Oberursel: Die annähernd 20 Pensionsplätze sind begehrt. "Die Situation der ausgesetzten Tiere ist gleichgeblieben", meinte Tierpflegerin Simona Apanaviciute. Fälle gebe es über das ganze Jahr verteilt.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tiere – Tierheime: In den Ferien werden mehr Vierbeiner abgegeben – op-marburg.de