Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tiere

"Sozialer Wohnungsbau" für Schwarzstörche in Hessen

Neben weißen Störchen kehren derzeit auch die Schwarzstörche aus dem Winterquartier im Süden in ihre Brutgebiete nach Hessen zurück. Die scheuen Tiere nisten sich vor allem in den stillen Wäldern der osthessischen Rhön ein, wie die Verwaltung des Biosphärenreservats Rhön am Mittwoch in Gersfeld mitteilte.
Gelten als besonders scheu: Schwarzstörche.

Gelten als besonders scheu: Schwarzstörche.

© Horst Pfeiffer/Archiv

Gersfeld/Frankfurt. Da Schwarzstörche schlechte Nestbauer seien, lege man immer wieder Kunsthorste für sie an, so der Artenschutzbeauftragte Ewald Sauer. "Dieser soziale Wohnungsbau für den Schwarzstorch hat sich bewährt." Das Gebiet verteilt sich auf die Länder Hessen, Thüringen und Bayern.

Weißstörche brüten nach Angaben der Staatlichen Vogelschutzwarte Frankfurt dagegen vor allem im Süden des Landes. Seit geraumer Zeit seien die Vögel aber immer weiter nach Norden vorgedrungen. Im vergangenen Jahr brüteten in Hessen insgesamt 333 Weißstorch-Paare. Viele hätten die Brut wegen der langanhaltenden Kälte aber abgebrochen, sagte Gerd Bauschmann von der Vogelschutzwarte der Nachrichtenagentur dpa. Dieses Jahr seien die Bedingungen besser.

Den Winter verbringt der Großteil der hessischen Störche in Südspanien, manche aber auch in Afrika. In mehreren Wellen fliegen sie im Frühjahr in die Brutgebiete.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tiere – "Sozialer Wohnungsbau" für Schwarzstörche in Hessen – op-marburg.de