Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kriminalität

Schülerin geht es nach Angriff besser - Mutmaßlicher Täter in Kli

Aufatmen nach einer Messerattacke auf ein junges Mädchen: Die 15-Jährige ist außer Lebensgefahr. Der Tatverdächtige ist möglicherweise nicht voll schuldfähig.
Auf dem Schulweg wurde einem Mädchen zweimal in den Rücken gestochen.

Auf dem Schulweg wurde einem Mädchen zweimal in den Rücken gestochen.

© N. Armer/Archiv

Wetzlar. Nach einem lebensgefährlichen Messerangriff auf eine Schülerin in Mittelhessen muss der mutmaßliche Täter in die Jugendpsychiatrie. Ein Haftrichter habe am Dienstag die Unterbringung in eine Klinik angeordnet, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass der Jugendliche im Zustand der verminderten Schuldfähigkeit gehandelt habe.

Der 17-Jährige soll am Vortag in Wetzlar seine Ex-Freundin attackiert und ihr mit einem Messer zweimal in den Rücken gestochen haben. Die Schülerin kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik, ist mittlerweile aber auf dem Weg der Besserung. "Lebensgefahr besteht nicht mehr und sie ist bei Bewusstsein. Nach Auskunft der Ärzte geht es ihr den Umständen entsprechend gut", berichteten die Ermittler.

Der 17-Jährige war bereits kurz nach der Tat festgenommen worden und hatte die Attacke eingeräumt. Ein Sachverständiger habe dann eine verminderte Schuldfähigkeit nicht ausschließen können. Hintergrund sei eine "Kombination psychischer Faktoren", sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft, nannte aber wegen des jugendlichen Alters des Jungen keine weiteren Details.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kriminalität – Schülerin geht es nach Angriff besser - Mutmaßlicher Täter in Kli – op-marburg.de