Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kriminalität

Schon wieder Pferde verletzt

In Nidda (Wetteraukreis) sind binnen weniger Tage zwei Pferde gequält worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, verletzte ein Tierquäler in der vergangenen Woche eine Isländer Stute auf einer Koppel gegenüber dem Dorfgemeinschaftshaus in Fauerbach.

Nidda. Er fügte dem Tier Stiche im Genitalbereich zu, möglicherweise wurde er dabei durch das austretende Pferd verletzt. Die Tat ereignete sich zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen. Einen Tag später verletzte möglicherweise derselbe Täter auf einer Koppel hinter dem Bürgerhaus ein anderes Pferd und fügte dem Tier Schnittverletzungen am gesamten Körper zu.

Erst kürzlich wurde ein ähnlicher Fall in Südhessen bekannt. In Mühltal-Traisa verletzten Unbekannte eine trächtige Stute auf einer Koppel. Der oder die Täter fügten dem 16 Jahre alten Pferd laut Polizei einen zehn bis 15 Zentimeter tiefen Schnitt im Genitalbereich zu. Andere Pferde auf der Koppel blieben unverletzt. Der Vorfall wurde am Samstag entdeckt. Vor rund 15 Jahren sei schon einmal ein Tier des selben Pferdebesitzers verletzt worden. Der Täter sei damals ermittelt worden. Die Polizei hofft nun in allen drei aktuellen Fällen auf Zeugen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kriminalität – Schon wieder Pferde verletzt – op-marburg.de