Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kriminalität

Rund 200 Hinweise zu sadistischem Serienmörder

Rund 200 Hinweise zum mutmaßlichen Serienmörder Manfred S. sind seit der Veröffentlichung des Falls vor etwa vier Wochen bei den Ermittlern eingegangen. Die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" am 8. Juni habe noch einmal einen Schub von ungefähr 40 Hinweisen erbracht, sagte der Sprecher des hessischen Landeskriminalamts (LKA), Max Weiß.
Beamte des Hessischen Landeskriminalamtes verlassen einen Fundort.

Beamte des Hessischen Landeskriminalamtes verlassen einen Fundort.

© Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Wiesbaden. "Es sind einige interessante Spuren darunter, denen wir auf jeden Fall nachgehen."

Der 2014 verstorbene Manfred S. steht unter dem Verdacht, bis zu zehn Menschen aus sadistischen Motiven ermordet zu haben. Darunter könnte auch der 1998 getötete Frankfurter Schüler Tristan sein.

Zu den neuen Hinweisen gehören Anhaltspunkte zu einem Unbekannten, der sich nach dem Mord an Tristan telefonisch mit verwaschener Stimme und leicht hessischem Zungenschlag als Täter bei der Polizei gemeldet hat. Ob es Tristans Mörder oder ein Trittbrettfahrer war, ist noch ungeklärt. Die Auswertung der Fingerabdrücke auf der Klarinette des Hobbymusikers Manfred S. wird noch eine Weile dauern. Das Instrument werde bei der Untersuchung voraussichtlich kaputt gehen, daher sei zunächst die Zustimmung des jetzigen Eigentümers notwendig, sagte die Frankfurter Oberstaatsanwältin Nadja Niesen.

Die Untersuchung soll vor allem Hinweise geben, ob der 2014 gestorbene Rentner aus Schwalbach auch der Mörder von Tristan war. In einem Heft des 13-Jährigen war ein blutiger Fingerabdruck gefunden, der dem Verdächtigen bislang nicht zugeordnet werden konnte.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kriminalität – Rund 200 Hinweise zu sadistischem Serienmörder – op-marburg.de