Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Literatur

Robert-Gernhardt-Preis: Gila Lustiger und Annika Scheffel

Wiesbaden (dpa/lhe) Der Robert-Gernhardt-Preis geht in diesem Jahr an die Autorinnen Gila Lustiger und Annika Scheffel. Sie teilen sich das Preisgeld in Höhe von 24 000 Euro, wie das Kunstministerium in Wiesbaden am Dienstag mitteilte.
Die Schriftstellerin Gila Lustiger.

Die Schriftstellerin Gila Lustiger.

© Jörg Carstensen/Archiv

Lustiger erhält die Auszeichnung für ihren noch im Entstehen begriffenen Roman "Die Entronnenen". Es geht darin um die Geschichte des Übergangslagers Zeilsheim und der jüdischen Gemeinde in Frankfurt nach dem Zweiten Weltkrieg. Lustiger, die aus Frankfurt stammt und in Paris lebt, ist Autorin mehrerer Romane. Zuletzt erschien "Die Schuld der anderen". Ihr 2012 gestorbener Vater Arno Lustiger war Historiker in Frankfurt.

Die Berliner Nachwuchsautorin Annika Scheffel erhält den Preis für ihr Romanprojekt "Hier ist es schön". Ausgangspunkt ist das reale Projekt Mars One, bei dem freiwillige Teilnehmer ohne Wiederkehr auf den Mars geschickt werden sollen, um dort eine neue Gesellschaft aufzubauen.

Der Preis ist nach dem Frankfurter Autor, Zeichner und Maler Robert Gernhardt (1937-2006) benannt. Er wird seit 2009 von der landeseigenen Wirtschafts- und Infrastrukturbank verliehen und soll Autoren helfen, Projekte zu verwirklichen. Die Preisverleihung findet am 16. September in Frankfurt statt.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Literatur – Robert-Gernhardt-Preis: Gila Lustiger und Annika Scheffel – op-marburg.de