Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Wasser

Quelle für verunreinigtes Wasser gefunden

In Mittel- und Nordhessen ist das Trinkwasser stellenweise mit Bakterien belastet. Die Behörden raten weiterhin zum Abkochen. Unterdessen läuft die Ursachenforschung weiter.

Marburg/Niestetal. Ein Brunnen ist die Quelle für die Trinkwasser-Verunreinigung in mehreren mittelhessischen Kommunen. Die Kontamination sei von einem der acht Brunnen des Wasserwerkes Wohratal ausgegangen, teilte der Kreis Marburg-Biedenkopf am Montag mit. Er sei bereits am Samstag vom Netz genommen worden. Die genaue Ursache für die Verunreinigung mit den Keimen sei aber noch unklar, sagte der technische Leiter der Wasserversorgung beim Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke, Werner Loew.

Die Leitungen werden voraussichtlich noch bis Ende der Woche zur Desinfektion gechlort. Es dauere seine Zeit, bis das Chlor in den letzten Winkeln des Rohrsystems angekommen sei, sagte Loew. Das Trinkwasser in den betroffenen Städten und Gemeinden sollte weiterhin abgekocht werden. Für die Zubereitung von Säuglingsnahrung sei das gechlorte Wasser nicht geeignet.

Die Verunreinigung mit Coli-Bakterien, die Durchfallerkrankungen und Wundinfektionen auslösen können, war am Freitag bekannt geworden. Betroffen sind Kommunen in den Kreisen Marburg-Biedenkopf, Lahn-Dill und Gießen sowie die Städte Marburg, Gießen und Teile Wetzlars.

Auch in Heiligenrode, einem Ortsteil von Niestetal in Nordhessen, fanden sich im Wasser Keime. Die Menschen dort sollten mindestens noch bis Sonntag ihr Wasser abkochen, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Gemeinde werde rechtzeitig darüber informieren, ob das auch kommende Woche noch nötig sein werde.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Wasser – Quelle für verunreinigtes Wasser gefunden – op-marburg.de